1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Landkreis Erding: Neuer Impfbus rollt los

Erstellt:

Kommentare

Beim Feneberg im West Erding Park machte der Impfbus vergangenen Mittwoch Halt. Über 100 Impfwillige nutzten die Möglichkeit – wenn auch mit Wartezeiten verbunden
Beim Feneberg im West Erding Park machte der Impfbus vergangenen Mittwoch Halt. Über 100 Impfwillige nutzten die Möglichkeit – wenn auch mit Wartezeiten verbunden © to

Das Landratsamt Erding verstärkt das Impfangebot: Eine neue Impfstation auf vier Rädern soll das Impfzentrum und das mobile Team entlasten

Erding – Um die Impfkapazitäten im Landkreis Erding weiter zu steigern und noch mehr Menschen ein niederschwelliges Impfangebot machen zu können, ist auf Initiative von Landrat Martin Bayerstorfer ab sofort der Impfbus des Landkreises in den 26 Städten, Märkten und Gemeinden des Landkreises unterwegs.

Zusätzlich zu den mobilen Impfteams in den Gemeinden soll der Impfbus an hoch frequentierten Orten, z.B vor Supermärkten, Gartencentern, auf Wochenmärkten, etc. und in abgelegenen Orten ohne Arztpraxis oder entsprechendes Impfangebot des Mobilteams zur Verfügung stehen.

Stellten den neuen Impfbus vor (v. li.): Peter Stadick, Leiter Abteilung Gesundheitswesen im Landratsamt, Landrat Martin Bayerstorfer, Impfzentrum-Leiterin Elisabeth Schwaiger, BRK-Vorsitzender Jürgen Loher sowie Impfzentrum-Leiterin Susanne Wohlberg
Stellten den neuen Impfbus vor (v. li.): Peter Stadick, Leiter Abteilung Gesundheitswesen im Landratsamt, Landrat Martin Bayerstorfer, Impfzentrum-Leiterin Elisabeth Schwaiger, BRK-Vorsitzender Jürgen Loher sowie Impfzentrum-Leiterin Susanne Wohlberg © Landratsamt Erding

„Es ist mir wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger, die eine Impfung in Erwägung ziehen, auch ein entsprechendes, wohnortnahes Angebot erhalten“, erklärt Landrat Martin Bayerstorfer. Neben den bereits vielfältigen Impfmöglichkeiten mit stationärem und mobilem Impfzentrum, dem Angebot der niedergelassenen Ärzte und den Sonderimpftagen bedeute der Einsatz des Impfbusses eine nochmalige, deutliche Verbesserung. „Ich darf Sie herzlich bitten, das Angebot anzunehmen und durch Ihre Entscheidung für eine Impfung einen aktiven Beitrag zur Bewältigung der Pandemie zu leisten.“

Das Fahrzeug verfügt über fünf Sitzplätze und einen speziellen Kühlschrank für die Impfstoffaufbewahrung. Darüber hinaus sind Arbeitsplätze für die Verwaltungskräfte und das medizinische Fachpersonal vorgesehen. Selbstverständlich ist der Impfbus barrierefrei zugänglich.

BRK-Vorsitzender Jürgen Loher freut sich ebenfalls über das neue Fahrzeug: „Der Impfbus soll so viele Menschen wie möglich gegen Corona impfen. Die hervorragende Zusammenarbeit von Landratsamt und BRK hat im Kampf gegen die Pandemie bereits viele Früchte getragen. Ein Aufruf an alle: Bitte helfen Sie bei dem Kampf und lassen Sie sich impfen.“

Seinen ersten Einsatz hatte der Impfbus bereits am Mittwoch auf dem Parkplatz des Feneberg-Markts im Gewerbegebiet Erding-West. Die restliche Woche verstärkte er das mobile Impfteam. Weitere Termine werden so schnell wie möglich bekannt gegeben.

Claudia Fiebrandt-Kirmeyer

Auch interessant

Kommentare