Tanznacht

Let´s Dance – Prominente tanzen in der Erdinger Stadthalle für einen guten Zweck

+

Erding – Schon beim 1. Mal war Let´s Dance ein großartiger Erfolg. Bei der ersten Show waren es auch bekannte Persönlichkeiten der Stadt Erding, wie Oberbürgermeister Max Gotz, Landrat Martin Bayersdorfer, Stadtpfarrer Martin Garmaier und Stadthallenchefin Jutta Kistner, die sich die Ehre gaben, mit einem Tanzprofi eine Tanzshow für einen guten Zweck vorzuführen. Diesmal schlüpfen die Kandidaten der 1. Show in die Rolle der Laudatoren für ihre neu nominierten Promis. 

Martin Garmaier gewann die Let´s Dance Show 2017 und übergab den Spendentopf an Donum Vitae. Garmaier gewann damals mit Boogie und Rock´n´n Roll; Henning von Aschen versucht, den Titel mit Salsa Cubana zu halten. Garmaier und von Aschen sind sich einig, dass der Let´s Dance Titel und der fast ein Meter große Wanderpokal in kirchlichen Händen bleiben soll. Da haben aber noch die drei anderen Kandidaten ein Wörtchen mitzusprechen. Max Gotz, welcher am Samstag das Ganze persönlich begutachtet, was Frau van der Heijden mit Charleston und Quickstep zum Besten gibt, gab in einem Interview bekannt, dass er sich eine „spitzen Platzierung“ von Frau van der Heijden erwartet. Die Motivation ist groß, so aber auch der Druck auf die Kandidaten, denn eine Tanzshow auf die Beine zu stellen, wenn man selbst nur wenig Erfahrung hat, ist nicht ganz einfach. 

So sieht das auch Andreas Lenz. Er hat sich entschieden, seinen jugendlichen Charme als Trumpf zu spielen und verbindet seinen Tanz Boogie mit Hip Hop. Boogie gehört zur Familie der Swingtänze. Swing ist auch der Ursprung der Hip-Hop Musik. Der Mix der beiden Tänze stellt damit eine Zeitreise zwischen Klassik und Moderne her. Harry Seeholzer ist Künstler mit Leib und Seele. Durch seine Kreativität ist der Tango Argentino genau das Richtige für Ihn. Jutta Kistner, die selbst einen Tango in der letzten Show getanzt hat, ist voller Erwartungen an den Argentinischen Tango ihres Kandidaten Harry Seeholzer. Es wird also spannend am Samstag, 2. Februar, in der Stadthalle. Beginn ist um 20 Uhr. Bewertet werden die Tanzpaare von einer ausgewählten Jury. Ingrid Kaps und Günther Pech saßen bereits im letzten Jahr in der Jury und bringen viel Tanzerfahrung mit. Neu hinzu kommt David Ritter. Moderiert wird der Abend von Chriss Melzer und Silvia Ziolkowski. Auch in diesem Jahr dürfen die Gäste des Let´s Dance Balles wieder mitstimmen. Wer mitstimmen möchte, bringt sein Smartphone mit zur Veranstaltung. Über einen QR-Code gelangt man direkt zur Voting-Plattform. Ein erstes Feedback an den Veranstalter war, dass die Karten so teuer seien. Das stimmt! In den Eintrittskarten ist jedoch eine Spende von fünf Euro enthalten, die direkt in den Spendentopf geht, welcher vom Gewinnerpaar an eine wohltätige Organisation im Raum Erding übergeben wird. Wer also am Samstag dabei ist, tut etwas für die Region Erding.

 Flannierkarten gibt es noch für 20 Euro (inklusive Spende). Da für die Let´s Dance Show eine große Tanzfläche benötigt wird, gibt es nur noch wenige Sitzplätze. Dafür haben alle Gäste des Benefitzballes die Möglichkeit, auf einer sehr großen Tanzfläche zu den Klängen der Markus Fluhr Bigband zu tanzen in den Showpausen. Tickets gibt es nur in der Tanzwelt Erding oder auf der Website des Veranstalters. - sk

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Palmbuschenweihe am Fraunberger Gemeindezentrum
Palmbuschenweihe am Fraunberger Gemeindezentrum
Komplettsanierung der Erlöserkirche in Klettham 
Komplettsanierung der Erlöserkirche in Klettham 
Baumpflanzung des Obst- und Gartenbauvereins Maria Thalheim
Baumpflanzung des Obst- und Gartenbauvereins Maria Thalheim
Kreative kleine Künstler im Erdinger Museum Franz Xaver Stahl
Kreative kleine Künstler im Erdinger Museum Franz Xaver Stahl

Kommentare