1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Das Männerballett „Lieselotten“ ist 20 Jahre!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Lieselottenauftritt im Fasching 2013. © Foto: TSA Lieselotten

20-jähriges Jubiläum hatte die Tanz-Sport-Akrobatik-Gruppe Lieselotten beim Galaball der Narrhalla Erding, welcher am Samstag stattgefunden hat.

Erding – Dass die Lieselotten überhaupt entstanden sind, findet den Ursprung im Jahre 1993 aus einer Wette zwischen dem damaligen Narrhallapräsidenten Hanno Stanzel-Deffner und Pierre Pfeiffer.Erstmals in der Faschingssaison 1994 gab dass neu geborene Männerballett mit durchschlagendem Erfolg ihre Tanzkünste zum Besten. Die tanzbegeisterten jungen Männer warfen damals wie heute ihre langen, teils mehr oder weniger behaarten Beine zum Cancan in die Höhe und eroberten so in Windeseile die Herzen ihrer Zuschauer.„Nachdem diese Auftritte des Männerballett so gut bei den Gästen ankamen, war es nur eine logische Folgerung, dass am 28. März 1994 die Tanz-Sport-Akrobatik-Gruppe Lieselotten offiziell gegründet wurde“, erinnert sich Pierre Pfeiffer, einer der Gründungsmitglieder und bis 2002 auch der verantwortliche Lottenpräsident.In den Folgejahren übernahmen dann Matthias Mayrhofer, Ferdinand Kleitner und Gerhard Vogt das Amt des Präsidenten, bevor das Ruder vom amtierenden Lieselottenpräsidenten Bernd Janowsky in die Hand genommen wurde und er mit seinem erfahrenem Vorstandsteam Josef Gotz, Jürgen Bieber und Steffen Schadt die Erfolgsgeschichte der Lotten weiterführen darf. Benannt wurde die Gruppe im Übrigen nach ihrer ersten Trainerin, Liese (Elisabeth) Pfeiffer, die in den ersten Jahren die Musik auswählte, die Choreographie erarbeitete und den Cancan-Tanz mit den Männern einstudierte.Während es in den Anfangsjahren ausschließlich der legendäre Cancan war, der von den Lieselotten dargeboten wurde, steigerte sich das Männerballett mit jährlich immer neuen und aktuellen Ideen, unterschiedlichsten choreographierten Tänzen und schillernden Outfits von Glimmer bis hin zum einfachen Tütü.Einen maßgebenden Teil trägt dazu die aktuelle Lottentrainerin Michaela Zeiser bei, die nun schon seit vielen Jahren die schwierige Aufgabe hat, neue Darbietungen auszufeilen und das Männerballett zu motivieren und mit viel Disziplin zu trainieren. Eines verrät der Lieselottenpräsident, es wird wieder eine anspruchsvolle Faschingssaison und sicher ein Highlight, wenn die Lieselotten bei den großen Faschingsbällen auftreten, bei denen sie nun schon zum festen Bestandteil des Programms zählen.„Meist treten sie dort zum Schluss auf, da sie im Grunde nicht mehr zu toppen sind, und so für das Publikum den krönenden Abschluss bilden“, meint Janowsky schmunzelnd.Auch außerhalb der Faschingssaison verfallen die Lotten nicht in einen Winterschlaf, sie organisieren verschiedene Turniere wie beispielsweise das Lieselotten-Minigolf-Turnier oder eine Mottoparty. „Das kultige Männerballett kann auch für Geburtstagspartys, Hochzeiten oder andere Veranstaltungen gebucht werden“, so Steffen Schadt, Schatzmeister der Lieselotten. Nähere Informationen gerne unter www.Lieselotten.de .Wer die Tanz Sport Akrobatik-Gruppe „Lieselotten“ gerne sehen möchte, aber für den Prinzenball der Narrhalla Erding keine Karten besitzt, der kann das Männerballett auch am CSU- oder ADAC-Ball oder auf der Narrenschranne bewundern.TippDer Galaball der Narrhalla Erding war zwar ausverkauft, jedoch gibt es noch ein paar wenige Restkarten für den Prinzenball, der mit einem ebenwürdigen Programm am Start ist und zudem eine tolle Musikband verspricht.TSA Lieselotten

Auch interessant

Kommentare