1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Neue Leitungen der Deutschen Glasfaser sollen alle Gewerbegebiete Erdings mit schnellerem Internet versorgen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nicolai Inyamah und Jan Rimbach vom Unternehmen Deutsche Glasfaser sowie Oberbürgermeister Max Gotz und Christian Famira-Parcsetich (Stadtentwicklung/von links) bei der Vertragsunterzeichnung
Nicolai Inyamah und Jan Rimbach vom Unternehmen Deutsche Glasfaser sowie Oberbürgermeister Max Gotz und Christian Famira-Parcsetich (Stadtentwicklung/von links) bei der Vertragsunterzeichnung © Stadt Erding

Erding – Die Deutsche Glasfaser GmbH verbessert die Versorgung mit schnellem Internet im Stadtgebiet Erding: Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Oberbürgermeister Max Gotz sowie der Unternehmensvertreter Jan Rimbach und Nicolai Inyamah am vergangenen Donnerstag. Der Vereinbarung zufolge verlegt die Deutsche Glasfaser auf einer Trassenlänge von 14 Kilometern Leitungen und versorgt damit 217 Unternehmen in sämtlichen Gewerbegebieten der Stadt.

Die Arbeiten sollen im vierten Quartal 2022 starten und im Lauf des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Gotz wertete die Maßnahme als „weiteren wichtigen Baustein für eine optimale Internet-Versorgung in Erding“. Das rund 1,1 Millionen Euro teure Projekt wird im Zuge des Bundesförderprogrammes zu 50 Prozent aus Bundes-, 30 Prozent Landes- und zu 20 Prozent aus Eigenmitteln der Stadt Erding finanziert.

Christian Wanninger

Auch interessant

Kommentare