Tradition in der Kreisstadt

Neujahrsschwimmen der Wasserwacht Erding

+

Die Veranstaltung der Wasserwacht und der Freiwilligen Feuerwehr Erding hatte vielleicht nicht so viele Zuschauer wie in manch anderen Jahren, aber das tat dem 21. Neujahrsschwimmen keinen Abbruch. Auch nicht der einsetzende Nieselregen, der die 77 Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 68 Jahren, in den mit fünf Grad Celsius vergleichsweise warmen Fluten bei vier Grad Celsius Lufttemperatur, vermutlich kaum tangierte. Dafür war die Ankunft der Semptschwimmer wie immer ein unvergleichliches Spektakel, die auf der etwa 1,3 Kilometer langen Schwimmstrecke über eine gute halbe Stunde unterwegs waren. 

Dies mag wohl nicht zuletzt an den vielen gastfreundlichen Stamperl-Stationen diverser Steganrainer gelegen haben. Die Wartezeit am Schönen Turm wurde derweil vom Vorsitzenden der Wasserwacht, Bernd Janowsky im gutgelaunten Gespräch mit Oberbürgermeister Max Gotz angenehm überbrückt, während mit Glühwein und Suppe bestens für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt war.   - ck

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Taufkirchner Schäffler tanzen wieder in Erding
Taufkirchner Schäffler tanzen wieder in Erding
Kostenloses Info-Wochenende: Auf welche Schule schicken wir unser Kind?
Kostenloses Info-Wochenende: Auf welche Schule schicken wir unser Kind?
Landeswettbewerb Mathematik am Anne-Frank-Gymnasium in Erding
Landeswettbewerb Mathematik am Anne-Frank-Gymnasium in Erding
Vom Flüchtling zum Arzt-Beruf - Lesung in der Städtbücherei Erding
Vom Flüchtling zum Arzt-Beruf - Lesung in der Städtbücherei Erding

Kommentare