1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Orgelwoche:Ab 8. Oktober finden hochklassige Konzerte mit internationalen Gästen in der Stadtpfarrkirche statt

Erstellt:

Kommentare

Die Rieger-Orgel in der Stadtpfarrkirche wird ebenfalls wieder erklingen
Die Rieger-Orgel in der Stadtpfarrkirche wird ebenfalls wieder erklingen © privat

Erding – Der Vorverkauf zur Erdinger Orgelwoche hat begonnen. Der Pfarrcaecilienverein Erding hat auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm zusammengestellt und freut sich, dass nun wieder ein einschränkungsfreier Konzertbetrieb möglich ist. Die Konzertreihe steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Max Gotz. Gleich zum Auftakt wird zum Eröffnungskonzert am Samstag, 8. Oktober um 20 Uhr die weltberühmte „Missa in Tempore Belli“ von Joseph Haydn zu hören sein, also die Messe zu Kriegszeiten, deren Bezug zur Gegenwart aufgrund der Ukrainekrise nicht aktueller sein könnte – aufgeführt vom Großen Chor der Stadtpfarrkirche unter der Leitung von Georg Rothenaicher.

Solisten sind Katharina Peschl, Astrid Hofer, Wolfgang Antesberger und Timo Janzen. Darüber hinaus kommt auch Joseph Haydns Konzert für Trompete und Orchester in Es-Dur zur Aufführung. Zu Gast ist hier Mario Martos Nieto, Solotrompeter des Münchner Rundfunkorchesters und mehrfach ausgezeichnet bei internationalen Wettbewerben wie dem Concorso Città di Chieri in Italien und den International Trumpet Days in Tallinn (Estland).

Einer, der die bis weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte und geschätzte Rieger-Orgel kennt und beherrscht wie kein Zweiter, ist Georg Rothenaicher. Am Dienstag, 11. Oktober gibt er selbst ein Konzert und präsentiert dabei einen anspruchsvollen Querschnitt durch verschiedene musikalische Epochen mit Werken deutscher Komponisten.

Mit Magdalena Hürholz, ehemalige Professorin für künstlerisches Orgelspiel an der Musikhochschule Köln konnte eine weitere Meisterin ihres Faches für die Internationale Orgelwoche gewonnen werden. Sie spielt in ihrem Konzert am 13. Oktober unter anderem J.S. Bachs Praeludium et Fuga in e. Margareta Hürholz konzertiert in West- und Osteuropa, Asien, Südamerika und Mexiko. Ihr Repertoire umfasst Werke aus allen Epochen, wobei sich ihre Liebe zum klassischen Orgelrepertoire mit steter Neugierde dem Unbekannten in der Alten und Neuen Musik verbindet.

Christophe Mantoux, Titularorganist an der Kirche Saint-Séverin in Paris, hingegen hat Werke französischer Komponisten im Gepäck. Unter anderem werden im Konzert am 15. Oktober Teile aus dem Gloria der Messe von Nicolas de Grigny (1672-1703) zu hören sein, ebenso wie Charles-Marie Widors Allegro Vivace aus der 5. Symphonie. Christophe Mantoux ist regelmäßig eingeladen als Professor für Meisterkurse und Jury-Mitglied zahlreicher internationaler Wettbewerbe, unter anderem Asien und den Vereinigten Staaten.

Termine und Tickets

Alle Konzerte finden jeweils um 20 Uhr in der Stadtpfarrkirche Erding statt. Ihren feierlichen Abschluss findet die Erdinger Orgelwoche am Sonntag, 16. Oktober um 9 Uhr im Festgottesdienst. Der Kammerchor „Madrigalisti Ardingenses“ singt die „Guildford-Mass“ des zeitgenössischen Komponisten Will Todd. Karten für alle Konzerte gibt es im Pfarrbüro der Pfarrgemeinde St. Johannes Erding, Tel. (0 81 22) 892 020 und an der Abendkasse. Auch der Erwerb eines Kombitickets für mehrere Konzerte zu ermäßigtem Preis ist möglich.

Claudia Fiebrandt-Kirmeyer

Auch interessant

Kommentare