Brauchtum im Landkreis

Palmbuschenweihe am Fraunberger Gemeindezentrum

+
Begeistert waren am Sonntag viele Kinder mit ihren  Palmbuschen bei der Palmbuschweihe mit Diakon Christian Pastötter in Fraunberg im Freien mit dabei. Die Kinder durften anschließend mit dem KIGO-Team im Bürgersaal zur Palmsonntag Bibelgeschichte basteln und malen.

130 Palmbuschen geweiht

Vor dem Familiengottesdienst am Sonntag weihte Diakon Christian Pastötter die Palmbuschen der vielen Kinder und Gläubigen in Fraunberg auf dem Vorplatz des Gemeindezentrums. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderats hatten am Vortag 130 Palmbuschen bei Monika Angermaier gebunden und gegen eine Spende zugunsten des Blumenschmucks der Pfarrkirche St. Florian vor dem Gottesdienst angeboten. Der Kirchenchor unter Leitung von Marion Anzinger umrahmte die Weihe der Palmbuschen gesanglich. 

Der Palmsonntag ist das Tor zur Heiligen Woche (Karwoche), die Feier von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi. In der Palmprozession wird an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnert. Die während der Prozession getragenen, gesegneten Palmzweige werden auch heute noch mitgenommen und in den Wohnungen aufgesteckt. Besonders die Kinder sind eingeladen, mit Palmzweigen in den Händen diesen Festtag mitzufeiern. Während in der Prozession mit Gesang von Lobliedern ein Bekenntnis zum Auferstandenen zum Ausdruck kommt, betonen die Schriftlesungen des Tages das Leiden und Sterben Jesu. In dieser Spannung von Leiden und Sterben einerseits und Auferstehung, Überwindung des Todes andererseits vollzieht sich das liturgische Geschehen dieser Woche. Mit der Palmprozession beginnt diese Heilige Woche. Der Höhepunkt der Woche liegt im „Ostertriduum“ – in den drei österlichen Tagen vom Leiden, Sterben und von der Auferstehung des Herrn. Das Mitfeiern/beten am Gründonnerstag, Karfreitag und in der Osternacht sollte Pastfür alle Gläubigen selbstverständlich sein. „Ohne Karwochenliturgie wäre die Osternachtfeier leer“, betonte der Diakon. Anschließend zogen die Pfarreiangehörigen zum Gottesdienst in die Pfarrkirche St. Florian ein.  - to

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Erdinger Schulen bedanken sich für die Tombola-Spenden des Rotary Clubs
Erdinger Schulen bedanken sich für die Tombola-Spenden des Rotary Clubs
Das Finale des 25. Merkur CUP – das weltweit größte Fußballturnier in dieser Altersklasse – findet in Unterhaching statt
Das Finale des 25. Merkur CUP – das weltweit größte Fußballturnier in dieser Altersklasse – findet in Unterhaching statt
Hospizverein Erding bekommt neue Räume in der Münchener Straße
Hospizverein Erding bekommt neue Räume in der Münchener Straße
Die Kreis- und Stadtsparkasse Erding modernisiert ihren Standort am Alois-Schießl-Platz für 27 Millionen Euro
Die Kreis- und Stadtsparkasse Erding modernisiert ihren Standort am Alois-Schießl-Platz für 27 Millionen Euro

Kommentare