1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Das Potenzial der „Generation Gold“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Stellenangebote für erfahrene Arbeitnehmer werden immer häufiger an die Agentur für Arbeit übermittelt. Wer selbstbewusst auftritt kann sich also auch im Alter noch seinen Traumjob sichern. 	Foto: lindner
Stellenangebote für erfahrene Arbeitnehmer werden immer häufiger an die Agentur für Arbeit übermittelt. Wer selbstbewusst auftritt kann sich also auch im Alter noch seinen Traumjob sichern. Foto: lindner

Freising/Landkreis –

Einen Berufsinformationstag hat die Freisinger Agentur für Arbeit gemeinsam mit Handwerkskammern und verschiedenen Organisationen am vergangenen Donnerstag im Asamfoyer abgehalten. Beruflich informieren konnten sich diesmal aber nicht jugendliche Berufseinsteiger, sondern die Gruppe „50 Plus“, also Arbeitnehmer, denen allgemein auf dem Arbeitsmarkt wenig Chancen eingeräumt werden. Diese Vorstellung ist aber überholt, waren sich die Redner im Asamfoyer einig. „Erfahrung zählt! 50Plus ist keine Strafe, sondern ein ganz natürlicher Lebensabschnitt!“ machte Oberbürgermeister und Hausherr Dieter Thalhammer im restlos gefüllten Foyer der „Generation Gold“ Mut. Es sei eine Sache des Auftretens, des Selbstbewusstseins und der persönlichen Einstellung, nicht etwa eine Frage des Alters, ob ein Bewerber den Anforderungen entspräche, erklärt auch der Geschäftsführer der Freisinger Agentur für Arbeit, Michael Schmidt. Und die Statistik gibt ihm Recht: Von den insgesamt 103792 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Landkreis steigt der Anteil der älteren Arbeitnehmer stetig an. Das ist nicht alleine eine Folge des demografischen Wandels, erklärt Michael Schmidt weiter. Zunehmend erkennen auch Firmeninhaber wieder das Potential, das in der „Generation 50+“ verborgen ist. „Ältere Arbeitnehmer haben viele gute Eigenschaften, die sie in die Waagschale werfen können. Neben dem reichen Fundus an Kenntnissen und Erfahrung zeichnet sie auch ein Plus an sozialer Kompetenz, Zuverlässigkeit, Augenmaß und Verantwortungsbewusstsein aus.“ Längst ist bewiesen, dass altersgemischte Teams die Produktivität eines Unternehmens signifikant steigern können. Auch die örtlichen Betriebe bestätigen die positiven Erfahrungen. Ganz zufrieden ist der Chef der Freisinger Agentur für Arbeit dennoch bislang nicht. „Die Richtung stimmt zwar grundsätzlich, aber es könnte alles noch ein wenig schneller gehen!“ Der Berufsinformationstag für die Generation Gold im Asam Foyer soll – passend zur Jahreszeit – daher als Impulsveranstaltung auch Signalwirkung nach außen entfalten. Wirksam wird das aber erst, wenn Arbeitnehmer, Betriebe und Agenturen umdenken und zu Gunsten aller Parteien neue Wege beschreiten. Ein durchaus Erfolg versprechendes Rezept mit Gewinnern auf allen Seiten, wie die rege Beteiligung am vergangenen Donnerstag bewies. jl

Auch interessant

Kommentare