JRK sammelt über 700 Christbäume

Region

(jrk) – Einen neuen Rekord hat das Jugendrotkreuz Erding aufgestellt. Bei seiner traditionellen Christbaumaktion sammelte es heuer über 700 Bäume. „Das ist wirklich Wahnsinn. Ich weiß noch als im Jugendrotkreuz vor Jahren die Idee zur Christbaumaktion aufkam. Begonnen haben wir damals mit nicht einmal 100 Bäumen. Jetzt haben wir mehr als das Siebenfache geschafft.“, freute sich Sascha Jakob, Leiter der Jugendarbeit des JRK. Am Parkplatz am Kronthaler Weiher wartete bereits die Betreuungsgruppe des BRK Erding, die dort einen Verpflegungsstand mit Kaffee, Tee und leckerem Essen aufgebaut hatte. Möglich machten diese Aktion auch die vielen Firmen aus dem Landkreis, die dem JRK jedes Jahr ihre Lkws und Transporter zur Verfügung stellen und die Firma Wurzer, die den Container für die klein geschnittenen Bäume bereitstellte. „Ohne die tolle Zusammenarbeit aller und den vielen engagierten Mitgliedern wäre das alles nicht zu schaffen“, weiß Jakob. Eine große Neuerung allerdings gab es in diesem Jahr. Dieses Jahr nämlich stellte die Firma Irl dem Jugendrotkreuz einen Häcksler zur Verfügung. Mit diesem konnten die Bäume in einer Rekordzeit geschreddert werden. Begonnen hat das JRK mit der Arbeit um 8 Uhr morgens und bereits gegen 18 Uhr waren alle Bäume gehäckselt, der Parkplatz wieder aufgeräumt, die geliehenen Lkws geputzt und ihren Besitzern zurückgegeben. Der Reinerlös dieser Aktion kommt auch in diesem Jahr wieder dem Erdinger Jugendrotkreuz für seine Aufgaben zu Gute.

Auch interessant:

Meistgelesen

Interview mit Giorgio Zolyniak-Patuelli - Eventorganisator im Schloss …
Interview mit Giorgio Zolyniak-Patuelli - Eventorganisator im Schloss Aufhausen
Alle vier Jahre: Pfarrversammlung Reichenkirchen
Alle vier Jahre: Pfarrversammlung Reichenkirchen
Anne Frank-Gymnasium Erding feiert 50 Jahre Schüleraustausch
Anne Frank-Gymnasium Erding feiert 50 Jahre Schüleraustausch

Kommentare