1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Schutz vor „Ballerspielen“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

1000 Euro bekam der Förderverein, um weitere Projekte zu organisieren.	Foto: ha
1000 Euro bekam der Förderverein, um weitere Projekte zu organisieren. Foto: ha

Erding – Der Förderverein der Grundschule am Lodererplatz hat am 18.Mai alle interessierten Eltern der Schule zu einem Vortrag zum Thema „Medienschutz“ eingeladen. Als Referent konnte hierzu Walter Schollerer vom Verein „owacht“ aus Freising gewonnen werden. Der 2009 gegründete Verein zur Förderung der Präventionsarbeit im Landkreis Freising wird durch Sozialarbeiter, Polizeibeamte und Lehrer verschiedener Schularten geführt.

Walter Schollerer konnte als Jugendbeamter der PI Freising viele Beispiele über die Gefahren im Umgang mit Internet und Computerspielen erläutern. Er unterstrich aber auch die Wichtigkeit der Nutzung solcher Medien und den Spaß, vorausgesetzt man nutze es verantwortungsvoll. Die Vertrauensbasis zwischen Kindern und Eltern sieht er als wichtigen Schutz vor falschen „Freunden“ aus dem Chat. Das Gesetz zum Jugendschutz unterstütze die Eltern zwar bei der Auswahl von Computerspielen, aber oft entspreche die ausgewiesene Altersfreigabe nicht dem individuellen Entwicklungsstand des Kindes. Daher seien das Interesse der Eltern und das gemeinsame Spiel mit den Kindern hilfreich, um vor sinnlosen „Ballerspielen“ zu schützen. Die Eltern verfolgten den Vortrag mit großem Interesse und konnten sicherlich auch für den eigenen Umgang mit Medien noch vieles mitnehmen. Zur Unterstützung solcher Informationsabende und weiterer Projekte konnte der Förderverein der GS am Lodererplatz einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro entgegen nehmen. Die Erdinger Firma 11 Prozent Communication ist Herausgeber eines Fach-Informationstool und im Bereich Marketing / Werbung in und im Umfeld der neuen Medien tätig. Die 11 Prozent ist unter anderem auch Organisator der europäisch grössten Kongress-Messe für mobiles Internet und daher kennt der Geschäftsführer Carsten Szameitat natürlich die Gefahren und Vorteile von Social Media Foren, Games- und Handywelt sehr genau. Daher ist ihm ausdrücklich daran gelegen die Präventionsarbeit des Fördervereins „Neue Medien für Eltern und Kinder“ zu unterstützen und zu fördern. ha

Auch interessant

Kommentare