1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Schwungvoller Jahresbeginn

Erstellt:

Kommentare

null
Die Tanzgruppe Dance United eröffnete den ADAC Ball. © Bauersachs

Auf dem ADAC Ball kann man zu Beginn des neuen Jahres das Tanzbein schwingen

Erding – Ein Event der besonderen Art war auch heuer wieder der ADAC-Ball des Automobil- und Motorsportclubs Erding, der seit über 30 Jahren in der Stadthalle Erding ausgerichtet wird. Erster Vorsitzender Fritz Martinetz konnte wieder sehr viele Stammgäste begrüßen, unter anderem auch den zweiten Bürgermeister der Stadt, Ludwig Kirmair mit seiner Gattin, die jedes Mal dabei sind. Es freut den Club besonders, dass immer mehr junges Publikum zum Ball kommt, so zum Beispiel eine Gruppe der Tanzabteilung des TSV 1862 Erding, die mit 35 eifrigen Tänzern anwesend war. Auch die Liedertafel Erding war das erste Mal vertreten, aber nicht zum Singen, sondern zum Tanzen. Tradition ist es, den Ball von einer Showtanzgruppe eröffnen zu lassen und heuer waren es die „Dance United“ aus Wartenberg, die ein Feuerwerk an Musik und Tanzakrobatik entluden. Rockige Rhythmen, atemberaubende Choreografien und dreistöckige Hebefiguren, in zirkusreifer Ausführung von der 27-köpfigen Gruppe in Szene gesetzt, versetzten das Publikum in Staunen und ließen den Atem stocken und das alles ununterbrochen über eine halbe Stunde lang – eine phantastische Leistung hinter der ein enormes Trainingspensum steht. Einfach unbeschreiblich was der Vorsitzende Christian Artmeier mit dieser Gruppe geschaffen hat. Dann gehörte die Tanzfläche den Ballbesuchern und die war den ganzen Abend voll, denn es macht wirklich Freude, hier auf dem vergrößerten Areal zu tanzen. Dafür sorgte auch die Band „Cheers“ aus Garching an der Alz, die jedes Jahr mit ihrer tollen Musik vom Wiener Walzer bis hin zum Disco Rock begeistert. Gespannt wartete man auf den Auftritt der Narrhalla Erding mit Hofstaat und Prinzengarde. Sehr beeindruckend der Tanz des Prinzenpaares und herausragend die elegante Robe von Prinzessin Conny, zuerst in Gelb, auch „Gelber Engel“ genannt, und dann in Signalrot. Auch die flotten Mädchen der Prinzengarde werden von Jahr zu Jahr besser und schwungvoller, unerreichbar natürlich das Funkenmariechen Annalena mit ihrem gesprungenen Spagat. Natürlich durfte auch die Ordensverleihung nicht fehlen. Heuer überwog dabei die Damenwelt. Für ihre verschiedenen Verdienste wurden geehrt: Irmgard Rihani, Marlene Kirmair, Renate Kreglinger und Ingrid Enzner sowie Jürgen Holz und Fritz Martinetz. Als Höhepunkt des Narrhalla Programms dann wie immer die „Liselotten“ mit Prinz Daniel in ihrer Mitte. Heuer war es ein orientalischer Tanz à la Bollywood, den die jungen Herren als Haremsdamen verkleidet, aufs Parkett legten und für Lachsalven sorgten.

Auch interessant

Kommentare