1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Seit vier Jahren ein bundesweit einmaliges Erfolgsmodell: Bayern feiert das Familiengeld 

Erstellt:

Kommentare

Ministerpräsident Markus Söder und Familienministerin Ulrike Scharf
Ministerpräsident Markus Söder und Familienministerin Ulrike Scharf © Alexander Göttert

Erding/München – Gemeinsam mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder hat Familienministerin Ulrike Scharf das vierjährige Jubiläum des Bayerischen Familiengelds gefeiert. Scharf: „Vier Jahre Familiengeld, das bedeutet drei Milliarden Euro für rund 750.000 Kinder in Bayern. Eltern erhalten pro Kind bis zu 7.200 Euro – unbürokratisch und direkt. So geht Zukunft! Kein anderes Land bekennt sich so kraftvoll zu seinen Familien! Bayern ist und bleibt Familienland Nummer 1 in Deutschland!“

Ministerpräsident Markus Söder: „Bayern ist Familienland: Unser bayerisches Familiengeld ist bundesweit einzigartig. Seit vier Jahren unterstützen wir damit Familien. Mittlerweile sind über drei Milliarden Euro an 750.000 Kinder ausgezahlt! Bayerische Familienpolitik bedeutet: Massiver Ausbau der Betreuungsangebote und starke finanzielle Unterstützung. Gerade in Zeiten steigender Energie- und Nahrungsmittelpreise geben wir jungen Familien etwas Entlastung. Familie ist das Wichtigste für uns alle!“

Das Familiengeld wird für alle ein- und zweijährigen Kinder in Bayern gezahlt. Die Eltern erhalten 250 Euro pro Monat und Kind, ab dem dritten Kind 300 Euro monatlich. Das Familiengeld ist unabhängig von Einkommen, Erwerbstätigkeit und Art der Kinderbetreuung und ermöglicht Eltern so größtmögliche Wahlfreiheit. Wer in Bayern bereits Elterngeld beantragt und bewilligt erhalten hat, muss keinen gesonderten Antrag stellen. Der Elterngeldantrag gilt dann zugleich auch als Antrag auf Familiengeld.

Fragen zum Familiengeld beantwortet das Zentrum Bayern Familie und Soziales unter Tel. (09 31) 32 0909 29

StMAS

Auch interessant

Kommentare