Malen & Mehr

Sylvia Frey aus Steinkirchen über ihre Bilderserie „Breaking new ground – neue Wege beschreiten“

+
Mit wehenden Haaren, Farben, Leinwand und Staffelei ausgerüstet, findet man die Künstlerin aus Steinkirchen Sylvia Frey

Sylvia Frey über ihre farbgewaltigen Bilder, ihr musikalisches Talent mit dem Duo Herzkarussell und woher sie ihre Ideen nimmt

Steinkirchen/Erding – Mit wehenden Haaren, Farben, Leinwand und Staffelei ausgerüstet, findet man die Künstlerin aus Steinkirchen Sylvia Frey zurzeit oft malend in der freien Natur, hier im Bild im abgeernteten Kornfeld. Die Natur gebe ihr Kraft und sie liebe die Stille, welche sie zu ihren farbgewaltigen leuchtenden Bildern inspiriere, erklärt uns die Malerin. „Breaking new ground“ – also neue Wege beschreiten – nennt sie ihre neue Serie und wer die Künstlerin kennt, weiß auch, dass Frey immer wieder neue Wege beschreitet, ob in der Malerei oder auch in der Musik.

Als Duo bei „Herz­karussell“ zeigt Frey auch ihre musikalische Seite der Öffentlichkeit, mit ihrer vor kurzem erschienenen CD „Rock My Heart“ gibt sie tiefere Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen. „Irgendwie scheint es, als hätte ich sämtliche Talente mit in die Wiege gelegt bekommen, da ich nicht nur male, sondern auch singe, Gitarre spiele und meine eigenen Songs schreibe. Das sagen zumindest meine Geschwister“, erzählt Frey, „ich male seit meiner Kindheit, angefangen habe ich mit Pferdemotiven, da ich auch leidenschaftliche Reiterin war. Jedoch richtig zu malen begann ich nach der Jahr­tausendwende, da ging es dann rasch voran. Als Auto­didakt habe ich mir anfangs Wissen und Fertigkeiten in der Malerei angeeignet. ­Später habe ich diese verfeinert mit einer Ausbildung an der Kunstakademie Bad Reichenhall, Kurse an der VHS und learning by doing“, erklärt sie. 2006 trat Frey dem Kunstverein Erding bei, war kurzzeitig auch im Vorstand tätig. 

Zurzeit arbeitet sie an einer Serie von Bildern für eine Ausstellung 2021. „Diese Serie ist ziemlich farbgewaltig, viele geometrische und abstrakte Formen sind darin zu finden, aber ich lasse mich meist intuitiv führen, was kommen will, das kommt auf die Leinwand. Ich lasse mich da vom Moment und meiner aktuellen Stimmung leiten. Materialien wie Papier, Netze und Naturmaterialien baue ich derzeit nicht in meine Bilder ein, da ich keine Collagen mehr mache. Dies habe ich vor einigen Jahren gemacht, als ich zu meiner Serie „back.to.the.roots“ (musikalisches Pendant auf der CD) einige Bilder gemacht habe mit Birkenrinde und Stoffen“, so Frey - red

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Der Überraschungshit: Hinterdupfing
Der Überraschungshit: Hinterdupfing
Unermüdlich im Einsatz –Auszeichnungen für das Ehrenamt
Unermüdlich im Einsatz –Auszeichnungen für das Ehrenamt
Dr. Andrea Flemmer über den Schutz vor dem Coronavirus
Dr. Andrea Flemmer über den Schutz vor dem Coronavirus

Kommentare