Corona

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding rückläufig

Das Corona Virus
+
Die 7-Tage-Inzidenz ist rückläufig, die Anzahl an geimpften Personen steigt.

Die 7-Tage-Inzidenz ist rückläufig, die Anzahl an geimpften Personen steigt.

Landkreis Erding - Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit gestern 16 neue Fälle (Altersspanne zwischen 16 und 75 Jahren) hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 6.692 auf 6.708. Die neuen Fälle stammen aus folgenden Gemeinden: Dorfen 4; Erding 4; Forstern 1; Isen 1; Lengdorf 2; Oberding 1; Ottenhofen 1; Pastetten 1; St. Wolfgang 1.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner liegt nach offiziellen Angaben des RKI bei 108,6 (Gestern: 154,1). Die Zahl der Genesenen steigt um 47 von 6.150 auf 6.197. Damit gelten derzeit 401 Personen als infiziert (Gestern: 433). In Quarantäne befinden sich aktuell 703 Personen. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 17 Covid-19-Erkrankte behandelt, davon 12 auf der Isolierstation und 5 auf der Intensivstation (davon 2 beatmet). Leider ist ein weiterer Todesfall zu verzeichnen, die Anzahl der Verstorbenen steigt damit auf 110. An den Screeningstellen in Erding und Dorfen wurden gestern 317 Personen getestet; insgesamt wurden bisher 62.335 Tests durchgeführt. Insgesamt wurden bisher im Landkreis Erding 50.277 Impfungen verabreicht.

Davon wurden 38.548 Impfungen durch das Impfzentrum koordiniert, in denen 9.360 Zweitimpfungen enthalten sind. Gestern wurden 489 Impfungen durch das Impfzentrum durchgeführt, davon 464 stationär und 25 vom mobilen Team. 11.625 Impfdosen haben bisher Kliniken und die Pilotprojekt-Arztpraxen im Landkreis vom Impfzentrum für Impfungen erhalten. Die niedergelassenen Ärzte im Ärztlichen Kreisverband Erding haben gestern 260 Impfungen durchgeführt; seit Beginn der Impfungen im hausärztlichen Bereich sind dort bereits 11.729 Impfungen verabreicht worden.

Erste Erfolge sind auch bei den Impfungen für LehrerInnen an weiterführenden Schulen zu vermelden. Nach Abschluss der Impfaktion für GrundschullehrerInnen sind am vergangenen Freitag die ersten 100 Impfungen für LehrerInnen der weiterführenden Schulen verabreicht worden. Wenn alles nach Plan läuft, werden bereits Ende Mai alle impfwilligen LehrerInnen im Landkreis Erding ein Impfangebot erhalten haben. - Claudia Fiebrandt-Kirmeyer

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wartenberg frisch aus der Presse
Wartenberg frisch aus der Presse
Kreismeisterschaft der Mädchen WK II im Fußball
Kreismeisterschaft der Mädchen WK II im Fußball
Im Kindergarten St. Johannes wurde ein neuer Elternbeirat für gewählt
Im Kindergarten St. Johannes wurde ein neuer Elternbeirat für gewählt
Atmendes, grünes Herz für Erding
Atmendes, grünes Herz für Erding

Kommentare