Verkehr

Teilstück der A 94 zwischen München und Mühldorf wird eröffnet

+
„ Ja- mir san mit‘m Bulldogg da...“ – Die neue A 94 wurde nach Feierabend der Bauarbeiter gerne von Spaziergängern, Radlfahrer und und Bulldogs für einen Ausflug benutzt. 

Die Autobahn zwischen München und Mühldorf ist ab 1. Oktober befahrbar

Region – Die Autobahn A94 zwischen München und Mühldorf wird am Montag, 30. September, feierlich eingeweiht. Dazu kommen Verkehrsminister Andreas Scheuer (Bund) und Hans Reichhart (Bayern) zur Rastanlage Fürholz Nord bei Dorfen, wo die Zeremonie stattfindet. 

Ursprünglich sollte die Feier nur für geladenen Gäste stattfinden. Laut Autobahndirektion Südbayern sind nun auch Bürger eingeladen, die Grund für die A 94 abgetreten haben. Auto-und Motorradfahrer dürfen die A 94 am Dienstag, 1. Oktober, befahren. 

Und ab sofort ist es verboten, die Autobahn zu betreten oder mit dem Radl zu befahren, wie es bislang noch geschah. 33 Kilometer ist der letzte Abschnitt zwischen Pastetten und Heldenstein lang, nach dessen Fertigstellung Autofahrer nun ohne Unterbrechung von Burghausen über Mühldorf bis München vierspurig auf der A94 fahren können. 

Die Gesamtlänge beträgt 117 Kilometer. Die Kosten für den letzten Bauabschnitt mit vielen großen Brücken beläuft sich auf rund 440 Millionen Euro. Die Strecke führt zum Teil durch das Isental und wurde deshalb von Anwohnern und Umweltschützern mit einer Bürgerinitiative gerichtlich bekämpft. Der bayerische Verwaltungsgerichtshof schuf schließlich im November 2010 Baurecht. Bauersachs

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Erdings Friseure helfen
Erdings Friseure helfen
19-Jährige aus Hohenpolding bei Verkehrsunfall schwer verletzt
19-Jährige aus Hohenpolding bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Nervenaufreibend und fesselnd – Krimi-Hörspiel „Tannöd“ in der Stadthalle Erding
Nervenaufreibend und fesselnd – Krimi-Hörspiel „Tannöd“ in der Stadthalle Erding
Bogensport in Erding – So erfolgreich wie nie!
Bogensport in Erding – So erfolgreich wie nie!

Kommentare