Zeugen gesucht!

Vandalismus in Fraunberg: Waldspielplatz komplett zerstört

Vandalismus in Fraunberg Waldspielplatz zerstört
+
Völlig zerstört wurden die zwei Voltigierpferde aus Holz – ihnen wurden die Köpfe abgerissen. Das weiße Pferd wurde in seine Einzelteile zerschlagen. Elisabeth Ertl und Tochter Luisa (6) sind fassungslos

Die Gemeinde ist über das Ausmaß der Zerstörung entsetzt. Wer hat etwas gesehen? Die Polizei Erding bittet um Hinweise.

Fraunberg – Eine böse Überraschung entdeckten einige Mütter, als sie vergangenen Mittwoch mit ihren kleinen Kindern den Waldspielplatz in Fraunberg besuchen wollten. Sofort alarmierten sie die Gemeinde. Diese wiederum die Erdinger Polizei, die eine Anzeige gegen Unbekannt aufnahmen.
Elisabeth Ertl von der verantwortlichen Projektgruppe meine: „Das ganze muss in einem Zeitraum zwischen Montagabend bis Mittwochfrüh passiert sein, am Montagnachmittag war alles noch in Ordnung. Die Polizei schätzt den Schaden auf gut 1000 Euro und bittet um sachdienliche Hinweise.

Seit gut drei Jahren ist der Waldspielplatz am Flurbereinigungsplatz oberhalb Fraunberg ein beliebter Freizeittreffpunkt für Familien mit kleinen Kindern, die dort unter Aufsicht der Eltern spielen und sich austoben können. Zusammen mit der Gemeinde hatte eine engagierte Projektgruppe dort einen idyllischen Outdoor-Spielplatz geschaffen, der auch regelmäßig von den Fraunberger Kindergartengruppen des Kinderhauses St. Florian genutzt wird.

Sichtlich angesäuert machte sich Verwaltungsleiter Friedhelm Eugel von der Gemeinde selbst ein Bild vor Ort über die Zerstörungen. „Da fällt dir nichts mehr ein, wenn du das siehst“, so Eugel. Erst letztes Jahr hatten Unbekannte hier Slacklines entwendet. Damals hatte die Gemeinde auf eine Anzeige verzichtet, weil sich die Diebe nach einem Aufruf im Gemeindeblatt reumütig gemeldet hatten. „Das ist aber kein Spaß mehr. Deshalb haben wir für eine Anzeige die Polizei herbestellt“.

Wer tut so etwas? Diese Frage stellen sich alle. Fassungslos sind die Mütter Jacqueline Schiffmann und Elisabeth Ertl von der Projektgruppe. Robert Lechner, Vater von Leonie (4) habe Jugendliche im Verdacht, die sich hier ausgetobt haben. Ertl dagegen meint: „Das muss jemand sein, der einen Hass hat, weil wir hier den Spielplatz regelmäßig nutzen.“

Bereits am Eingangsbereich wurde eine Kleinkinderrutsche aus Plastik völlig zertrümmert. Einem Bobbycar wurden Lenkrad und die Räder herausgerissen. Völlig zerstört wurde die Outdoor-Küche. Dabei wurde das Spülbecken meterweit weggeschleudert. Der Ofen mit Herd, den Holzbildhauerin Hannah auf dem Hövel mit der Motorsäge zusammen mit den Kindern beim Ferienprogramm geschnitzt hatte, ist ebfanfalls kaputt, er wurde die Waldlichtung hinuntergeschmissen.

Am großen Anricht-Tisch, worum sich die Kinder für Spiele immer versammelten, wurden Bretter herausgerissen. Große Schäden sind im untersten Bereich entstanden. Dort wurden zwei Holzvoltigier- Pferden der Kopf abgerissen, und das weiße Pferd in all seine Einzelteile zerschlagen. Schäden gibt es auch an zwei Slacklines, dort wurden Haltegriffe heruntergerissen und von der dritten Slackline fehlt jede Spur. Völlig zertrümmert wurde auch die beliebte rote Kleinkinderschaukelschale – ob die anderen Schaukeln noch benutzbar sind, muss noch geklärt werden. Der Verwaltungsleiter veranlasste daher eine sofortige Sperrung des gesamten Spielplatzes.

Wer kann helfen, die Täter zu finden? Wenn etwas bemerkt, gesehen hat oder sonst etwas weiß, soll sich unbedingt bei der Gemeinde melden. „Die Hinweise werden vertraulich behandelt“, verspricht Eugel. Die Polizei Erding ist unter der Tel. (0 81 22) 96 80 erreichbar. - to

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bildung als wichtiger Standortfaktor – Landratsamt Erding will mehr Transparenz
Erding
Bildung als wichtiger Standortfaktor – Landratsamt Erding will mehr …
Bildung als wichtiger Standortfaktor – Landratsamt Erding will mehr Transparenz
Kolpinggedenktag in der Stadtpfarrkirche St. Johannes
Erding
Kolpinggedenktag in der Stadtpfarrkirche St. Johannes
Kolpinggedenktag in der Stadtpfarrkirche St. Johannes
Gerlspeck bedauert die Schließung der Filiale im SemptPark
Erding
Gerlspeck bedauert die Schließung der Filiale im SemptPark
Gerlspeck bedauert die Schließung der Filiale im SemptPark
Fotofreunde Wartenberg besuchen Lost Places
Erding
Fotofreunde Wartenberg besuchen Lost Places
Fotofreunde Wartenberg besuchen Lost Places

Kommentare