Im Dienste der Umwelt

KAG zum vierten Mal als Umweltschule in Europa ausgezeichnet

+

Bereits zum vierten Mal in Folge erhielt das Korbinian-Aigner-Gymnasium die Auszeichnung als Umweltschule in Europa. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr das Engagement der Schule im Bereich „Umwelt in Europa – Europa für die Umwelt“.

Die Fachschaft Sozialkunde lobte dafür einen Kreativwettbewerb aus, bei dem Schüler aufgerufen waren, sich Gedanken zu diesem Motto zu machen und diese künstlerisch umzusetzen. Sieger der eingereichten Arbeiten war ein Schüler der 10. Jahrgangsstufe, der aus Tetra-Packs, die aus mehreren Ländern der EU zusammengetragen worden waren, eine stabile Einkaufstasche gestaltet hat.

Auch das dreijährige ErasmusPlus-Projekt der Schule steht intensiv im Dienste der Umwelt. Das KAG arbeitet mit der St Dominic's Grammar School for Girls aus Belfast (Nordirland) und dem Liceul Teoretic "Vasile Alecsandri" aus Iasi (Rumänien) zusammen und hat seinen Fokus auf naturwissenschaftliche Fragestellungen im Bereich des Umweltschutzes gerichtet. Nach der bereits erfolgten eigenen Konstruktion und Programmierung von Drohnen ist die nächste Zielsetzung, diese praktisch und zielführend einzusetzen. Hierzu stehen Anwendungen in den Bereichen Müll, Landwirtschaft oder Gewässeranalytik im Mittelpunkt. Mit Hilfe der Drohnen und moderner Messtechnik werden in den kommenden Monaten Versuche entwickelt und durchgeführt, die Erkenntnisse im Hinblick auf Umweltbelastung und Umweltschutz bringen sollen.  - kag

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Das BRK-Erding übernimmt Erbsenaktion von der Bundeswehr
Das BRK-Erding übernimmt Erbsenaktion von der Bundeswehr
Don Kosaken Chor tritt in der Stadthalle Erding auf
Don Kosaken Chor tritt in der Stadthalle Erding auf
AFG-Schüler erfolgreich bei Mathematikolympiade in Nürnberg
AFG-Schüler erfolgreich bei Mathematikolympiade in Nürnberg
Prof. Michael Butter erklärt im Haus der Begegnung die Wahrheit hinter Verschwörungstheorien
Prof. Michael Butter erklärt im Haus der Begegnung die Wahrheit hinter Verschwörungstheorien

Kommentare