VHS Veranstaltung

Mit Wagemut und Wissensdurst - Die ersten Frauen in Universitäten und Berufen

+
PantherMedia B31715419

Anlässlich des Weltfrauentages organsiert die Gleichstellungsbeauftrage für den Landkreis Erding in Kooperation mit der VHS am Freitag 8. März eine Veranstaltung zu der beruflichen und akademischen Emanzipation von Frauen Anfang des 20. Jahrhunderts. Um 1900 strömten die ersten Frauen an die Universitäten, die von den Ordinarien vielfach für seelisch zu labil und schwach gehalten wurden, um zu studieren oder einen Beruf auszuüben. 

Das Wort vom "natürlichen Schwachsinn des Weibes" machte die Runde. Davon ließen sich einige mutige Frauen wie die Radiochemikerin Lise Meitner, die Bundespräsidentin Elly Heuss-Knapp und die Architektin Lux Guyer, die in jungen Jahren, ein Büro in Zürich eröffnete, nicht beirren. Vielmehr gründeten diese Frauen ein internationales Netzwerk, was sich in Zeiten des Nationalsozialismus als tragfähig erwies. Denn viele der ersten Akademikerinnen waren jüdisch und mussten emigrieren beziehungsweise wurden von den Nationalsozialisten ermordet. 

Die Historikerin und Journalisten Felicitas v. Aretin zeichnet die spannenden Lebenswege dieser Frauen an diesem Abend nach, die ihre Träume verwirklichten und Ärztin, Anwältin, Chemikerin oder Kunsthistorikerin wurden und denen es vielfach gelang, Beruf und Familie zu verbinden. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im VHS Haus und ist kostenlos! - cl

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Exklusive Infos für alle Erdinger
Exklusive Infos für alle Erdinger
Gefahr für Rehkitze
Gefahr für Rehkitze
Kinder und Jugendliche dürfen in Erding ihre eigene Europawahl durchführen
Kinder und Jugendliche dürfen in Erding ihre eigene Europawahl durchführen
Mit dem Kinderwagen sportlich unterwegs – Aktion „Buggy-Sport-Kurs“ in Erding
Mit dem Kinderwagen sportlich unterwegs – Aktion „Buggy-Sport-Kurs“ in Erding

Kommentare