1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Am Anne-Frank-Gymnasium serviert man „Zum Nachtisch Mord!”

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© KAG

Das "Goldene Zeitalter" der Kriminalliteratur wird zum Leben erweckt.

Diese Spielzeit hat das Oberstufentheater des Anne-Frank-Gymnasiums dem Genre der Detektivliteratur gewidmet. Das von der Theatergruppe erarbeitete Bühnenstück basiert auf einem Filmskript des amerikanischen Erfolgsautors Neil Simon, das im Jahr 1976 unter dem Titel „Murder by Death“ verfilmt wurde und als „Eine Leiche zum Dessert“ in die deutschen Kinos kam. Diese rabenschwarze Kriminalkomödie spielt mit den verschiedenen Detektivtypen, die im sogenannten „Goldenen Zeitalter“ der Kriminalliteratur zunächst auf dem Papier ermittelten und zum Teil in den Dreißigern und Vierzigern, der Glanzzeit Hollywoods, auf der Leinwand in Schwarz-Weiß zu bewundern waren. Charlie Chan, Nick Charles, Miss Marple, Hercule Poirot und Sam Spade, die größten Detektive der Weltliteratur (in strenger alphabetischer Reihenfolge – die Herrschaften sind sehr Titel!) folgen einer Einladung des geheimnisvollen Mr. Lionel Twain in sein Landhaus, wo sie bald einen Mordfall aufklären müssen. Hierbei kommen die strengen Regeln des „Goldenen Zeitalters“ zur Anwendung: ein von der Außenwelt abgeschlossener Tatort, eine Leiche und 10 Verdächtige, die alle Motiv und Gelegenheit hatten, den Mord zu begehen … Eine echte Herausforderung für die „kleinen grauen Zellen“! Die Premiere ist am Freitag, 31. März, um 19:30 Uhr. Weitere Aufführungen finden am Samstag, 1. April sowie am Montag, 3. April und Dienstag, 4. April statt. Beginn jeweils um 19:30 Uhr. Foto: KAG

Auch interessant

Kommentare