1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Zweiter Energietag in Moosinning

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auch in diesem Jahr war der Energietag in Moosinning gut besucht.	Foto: Pichlmeier
Auch in diesem Jahr war der Energietag in Moosinning gut besucht. Foto: Pichlmeier

Moosinning

– Am Samstag, 10. November, fand im Rahmen des Klimaschutzkonzepts der Gemeinden Moosinning, Oberding und Eitting in der Schule Moosinning der zweite Energietag der Gemeinde Moosinning statt. Ziel dieses Tages war es, die Besucher umfassend über Möglichkeiten zu Energieeinsparung zu informieren, die zur Reduktion der Umweltschädigung beitragen. Dass dies von großer Wichtigkeit ist, verdeutlichte auch Moosinnings zweiter Bürgermeister, Dr. Reinhard Kubo, der stellvertretend für Bürgermeisterin Pamela Kruppa, die leider erkrankt war, die Anwesenden begrüßte. In seinem Grußwort redete Kubo von den Folgen der Klimaerwärmung und der Notwendigkeit einer energetischen Sanierung, die diese Folgen abschwächen würde. Als Beispiel hierfür führte er die Sanierung des Schulgebäudes an, dessen Energiekosten durch bessere Dämmung nun lediglich ein Viertel der Kosten betragen würden, die noch im Jahr 2010 anfielen. Anschließend begrüßte auch Umweltreferent Anton Schimpf die Besucher und Beteiligten. Er legte in seiner kurzen Ansprache besonderen Wert darauf, das Ziel des Energietags zu verdeutlichen: „Das Thema Energie betrifft uns alle. Dies wird jedoch häufig schnell vergessen. Der Energietag soll uns dies wieder bewusst machen und Anregungen für den sparsamen und effizienten Umgang mit Energie liefern, der schon durch kleine Dinge verbessert werden kann.“ Außerdem wies er darauf hin, dass sich Johannes Humplmair vom Ingenieurbüro Humplmair einmal im Monat für Beratungsgespräche diesbezüglich zur Verfügung stelle. Anschließend dankte er noch allen Beteiligten und besonders Pamela Kruppa, die sich trotz Erkrankung weiterhin an der Organisation beteiligt hatte. Im Anschluss daran konnten sich die Besucher nach Belieben die verschiedenen Vorträge zum Thema Energieeinsparung anhören oder sich an den zahlreichen Ständen der Aussteller Informationen und Anregungen holen. Hier wurde anschaulich über Möglichkeiten und Maßnahmen zur effizienteren Energienutzung, sowohl im privaten als auch im kommunalen Bereich, informiert. Für das leibliche Wohl war mit Leberkäse und Wienern bestens gesorgt. ml

Auch interessant

Kommentare