Ein ganzer Tag im Zeichen der Rose

Am 3. Juli: Freising im Zeichen der Blumenkönigin

Rose wird gepflanzt
+
Eine tiefrote Kletterrose der Sorte „Florentina“ schmückt seit Dienstag die Außenfassade des ADAC-Reisebüros in der Unteren Hauptstraße. Aus Anlass des Rosentags 2021 und des damit verbundenen Rosenmarktes am 3. Juli, der von der Aktiven City Freising organisiert wird, haben Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher (2.v.r.) und Manuela Paparizos (links beim Gießen der neuen Rose), Vorsitzende der Aktiven City Freising, die Rose als bleibende Erinnerung an das Jubiläumsjahr gepflanzt. Unterstützt wurden sie dabei von Marco Gasperini (2.v.l), dem stellvertretenden Leiter der Stadtgärtnerei und Sebastian Jung vom ADAC-Reisebüro (rechts). 2001 wurde Freising von der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde (vormals Verein Deutscher Rosenfreunde) zur Rosenstadt ernannt. „Die Stadt Freising zeichnet sich durch eine lange Tradition des Gartenbaus aus und die Rose prägt seit Jahren das Stadtbild von Freising“, heißt es anerkennend in der Urkunde.

Überall in der Stadt blühen und duften derzeit die Rosen. Denn dieses Jahr feiert Freising das 20-jährige Jubiläum als Rosenstadt.

Heuer feiert die Stadt Freising das 20-jährige Jubiläum als Rosenstadt, also eines besonderen Prädikats, das der Stadt 2001 vom Verein Deutscher Rosenfreunde verliehen wurde. Der Rosenmarkt findet am kommenden Samstag, 3. Juli, von neun bis 16 Uhr erstmals im Amtsgerichtsgarten statt, wo die Besucher Marktstände mit Rosen- und Begleitpflanzen und Waren rund um Blumen und Garten erwarten.

Neben vielen lokalen Händlern haben sich auch Marktbeschicker aus dem Allgäu und mit Jan D. Hansen vom Vierländer Rosenhof sogar aus Hamburg angekündigt. Ein besonderes Ambiente bietet die Roseninsel mit dem Rosenschaugarten, wo mehr als 80 verschiedene Rosensorten die Besucher anlocken und am Rosenmarkt zusätzliche Marktstände aufgebaut werden. Interessant wird es am Rosentag auch für Kinder und Familien, die bei einem tollen Gewinnspiel die Freisinger Innenstadt und die Marktstandorte erkunden können.

Als Preise gibt es 20 Einkaufsgutscheine sowie tolle Preise vom Hölzlkramer in der Ziegelgasse zu gewinnen. Die Geschäfte und Gastronomiebetriebe feiern das Jubiläum mit rosengeschmückten Schaufenstern und rosigen Angeboten und sind ohne Testpflicht und Terminvergabe geöffnet. Der Besuch des Rosenmarktes lässt sich auch mit einem Einkauf auf dem Grünen Wochenmarkt in der Unteren Hauptstraße und dem Marienplatz verbinden. Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Rosenmarkt bei jedem Wetter stattfinden wird und es auch keinen Auseichtermin geben wird.

Auch interessant:

Meistgelesen

Eine ruhige Nacht mit Silvester typischen Einsätzen
Freising
Eine ruhige Nacht mit Silvester typischen Einsätzen
Eine ruhige Nacht mit Silvester typischen Einsätzen
TAGWERK Bio Weißwurst erhält Goldauszeichnung als „Bayerns bestes Bio Produkt 2021“
Freising
TAGWERK Bio Weißwurst erhält Goldauszeichnung als „Bayerns bestes Bio …
TAGWERK Bio Weißwurst erhält Goldauszeichnung als „Bayerns bestes Bio Produkt 2021“
Hier helfen Bürger Bürgern
Freising
Hier helfen Bürger Bürgern
Hier helfen Bürger Bürgern
Eine Richterin "mit Leib und Seele"
Freising
Eine Richterin "mit Leib und Seele"
Eine Richterin "mit Leib und Seele"

Kommentare