Angelique

Die Christbäume hätten viel zu erzählen

Zuvorkommend begrüßt Angelique Nagel alle Kunden in ihrem Salon in der Moosburger Herrnstraße. Die Gespräche über Freude, aber auch Sorgen beschäftigen sie bis weit nach Feierabend. Nun hat sie Christbäume als Dolmetscher gefunden.

Eigentlich wollte in Moosburg bestens bekannte Friseurmeisterin Angelique Nagel  ein Buch für Kinder schreiben - etwas Lustiges. Das Ergebnis wurde eher nachdenklich: „Wenn Christbäume sprechen könnten“ heißt das 50 Seiten starke Werk und richtet sich nun doch eher an Erwachsene Leser. An die Kinder hat Angelique dennoch gedacht: Sozial schwach gestellte Familien profitieren vom kompletten Verkaufserlös.

Der Kontakt zu ihren Kunden ist ihr wichtig - ganz so, wie es sich für einen echten Friseur gehört. Deshalb legt Angelique Nagel in ihrem Salon in der Moosburger Herrnstraße höchsten Wert darauf, dass ihre Auszubildenden die Gäste zuvorkommend bedienen. Und hat stets ein offenes Ohr für die Gespräche im Salon. „Ich bin froh, dass ich schon so alt bin“, sagt die 66-Jährige, denn wie sich die Gesellschaft entwickelt, das ist nicht mehr in ihrem Sinn und hinterlässt die Friseurmeisterin oftmals ratlos. War es in jungen Jahren noch freundlicher Small-Talk, so beschäftigen sie die Sorgen ihrer Kundschaft heute weit über den Ladenschluss hinaus. Aus dem interessierten „Wie geht‘s?“ entspinnen sich nicht nur positive Nachrichten, erzählt Angelique Nagel: „Ich lebe nah an den Menschen“, sagt sie, „und es ist nicht Freude, die ich erfahre und wahrnehme. Sorgen, Trauer, Probleme - meine Kunden brauchen immer öfter ein Ventil, und da stehe ich gern als freundschaftliche Psychotherapeutin zur Verfügung“. Allerdings muss auch Angelique die Nöte verarbeiten. Zum Jahresbeginn war sie in Moosburg unterwegs und sah die nach Weihnachten ausrangierten Christbäume am Straßenrand stehen. Jeder war in einer anderen Familie, in einem anderen Haus. „Wenn die erzählen könnten“, dachte sie und benützte sie - ganz ihrer schriftstellerischen Leidenschaft folgend - als Sprachrohr. „Eigentlich sollte ‚Wenn Christbäume sprechen könnten‘ ein Buch für Kinder werden, etwas Fröhliches, doch beim Schreiben hat mich die Realität eingeholt. Was ich um mich herum erlebe oder was ich im Fernsehen mitbekomme, hat mich sehr beschäftigt. Und jetzt ist ein Büchlein für Erwachsene draus geworden.“ Die Reaktionen auf das taufrisch erschienene knapp 50 Seiten starke Werk waren erstaunlich: Mancher musste es zwei Mal zur Hand nehmen, weil der Inhalt doch nachdenklich machte. „Es wäre schön, wenn Eltern das Buch lesen und ihren Kindern einzelne Geschichten in Märchenform weiter erzählen“, hofft sie. Die Kinder hat sie nämlich fest im Blick: Der gesamte Erlös des von Angelique Nagel selbst finanzierten Buchs geht an Not leidende Kinder in Moosburg und der Umgebung. Die Erste Bürgermeisterin der Dreirosenstadt, Anita Meinelt, weiß, in welchen Familien eine finanzielle Unterstützung besonders wichtig ist, und so wird die Verteilung anonym über das Rathaus laufen. Die gute Tat vor Weihnachten? „Die Spenden kommen dann ja eigentlich zum größten Teil von den Käufern“, sagt Angelique Nagel und verhilft so den Lesern zur gelebten Nächstenliebe. Das Buch „Wenn Christbäume sprechen könnten“, das vom Moosburger Franz Wenger illustriert ist, ist in fast allen Geschäften Moosburgs erhältlich, interessierte Buchhandlungen sind herzlich willkommen. Und natürlich sind auch im Salon Angelique in der Herrnstraße genügend Exemplare vorrätig, wo die Autorin gern auch eine persönliche Widmung hinen schreibt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Sachbeschädigungen an Fahrzeugen
Freising
Sachbeschädigungen an Fahrzeugen
Sachbeschädigungen an Fahrzeugen
Gedenkmedaille zum 800. Jahrestag von St. Kastulus
Freising
Gedenkmedaille zum 800. Jahrestag von St. Kastulus
Gedenkmedaille zum 800. Jahrestag von St. Kastulus
Soziale Schwimmer mit Sportgeist im „fresch“ Freising
Freising
Soziale Schwimmer mit Sportgeist im „fresch“ Freising
Soziale Schwimmer mit Sportgeist im „fresch“ Freising
130 Briefchen an das Christkindl
Freising
130 Briefchen an das Christkindl
130 Briefchen an das Christkindl

Kommentare