1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Das sind die Highlights vor der Schließung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wenn die Planungen zum Umbau des Asamgebäudes so umgesetzt werden können, wie es nach dem derzeitigen Planungsstand aussieht, ist der jetzt die letzte Gelegenheit, nochmals das wundervolle historische Ambiente des Asam-Innenhofs zu genießen, bevor der gesamte Gebäudekomplex für die nächsten Jahre wegen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen geschlossen sein wird! Daher feiern die Freisinger Veranstalter ein dreitägiges Festival von Freitag, 29. Juli, bis Sonntag, 31. Juli - den Asam-Sommer.

null
1 / 3San 2 & His Soul Patrol
null
2 / 3Sternschnuppe
null
3 / 3Rebekka Hartmann

Freitag: Sternschnuppe

null
Sternschnuppe

Los geht‘s am Freitag um 17 Uhr (Abendkasse und Einlass ab 16 Uhr) mit „Sternschnuppe - Ein Kühlschrank ging spazieren…“: Wenn ein Kühlschrank spazieren geht oder die Kuh ins Kino, wenn die Knödel in der Disco tanzen, dann kann nur Sternschnuppe dahinter stecken! Die Lieder von Margit Sarholz und Werner Meier sind längst Familienkult, und ihre CDs haben schon so manche Familien-Autofahrt in den Urlaub gerettet. In ihren Kinderliedern blühen musikalische und sprachliche Phantasie und manchmal auch der pure Blödsinn. Da machen sich alle gemeinsam mit der Brezn-Beißer-Bande auf die Suche nach den zwei verschwundenen Brotbröseln, verwandeln den Eisbären in einen Gummibären und treffen natürlich auch Kuh, Knödel und Kühlschrank. Eine herrliche Mischung aus Musik, Theater und Mitmachspaß, und ein wahres Vergnügen für Eltern wie Kinder!

Samstag: San2 & His Soul Patrol

null
San 2 & His Soul Patrol

Am Samstag tritt um 20.30 Uhr (Abendkasse und Einlass ab 19.30 Uhr) San 2 & His Soul Patrol im Asaminnnenhof auf. Der charismatische Rhythm & Blues-Sänger mit seiner markant -souligen Stimme katapultiert mit schweißtreibenden Rhythmen, packenden Melodien und einer passenden Prise Pop die schwarze Musik der 1960er und 70er Jahre ins 21. Jahrhundert. Und das sehr glaubwürdig. Denn zusammen mit seiner Soul Patrol hat er deutlich hörbar seinen eigenen Sound gefunden. Gezielt eingesetzte Backingvocals, grifge Hammondsounds und bluesige Gitarrenriffs klingen manchmal wie die Wiedergeburt der guten alten Motown-Ära, ohne dabei besonders retro sein zu wollen. Reminiszenzen an große Meister wie Ray Charles, Al Green, oder Billy Preston fehlen nicht, und auch Erneuerer des Genres wie Prince oder Jamie Lidell haben den Stil von San2 & His Soul Patrol mitgeprägt.

Sonntag: Symphonisches Klassik-Open-Air mit dem Kammerorchester Freising

null
Rebekka Hartmann

Am Sonntag um 20.30 Uhr (Abendkasse und Einlass ab 19.30 Uhr) wird das Kammerorchester Freising zu seinem dreißigjährigen Bestehen ein Jubiläumskonzert geben. Die große symphonische Besetzung unter der Leitung von Christoph Eglhuber hat sich Dvoráks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ vorgenommen. Dieses von amerikanischer Musik inspirierte Werk ist mit seinen volksliedhaften und zum Teil sehr melancholischen Themen wohl Dvoráks beliebteste Komposition. Als Solistin des Abends konnte die Münchner Geigerin Rebekka Hartmann (Echo-Klassik-Preisträgerin 2012) gewonnen werden. In Freising wird sie Tschaikowskys großes Violinkonzert in D-Dur interpretieren, ein Werk, dessen Solopartie dem Interpreten Außerordentliches abverlangt.

Bei schlechtem Wetter:

Ausweichort Sternschnuppe: Asamtheater Ausweichort San2 & His Soul Patrol: Lindenkeller Ausweichort Klassik-Open-Air: Asamtheater

Kartenverkauf

Karten für alle drei Veranstaltungen gibt es bei der Touristeninformation Freising, für Sternschnuppe und San2 auch beim FORUM  in der Münchner Straße 7, Telefon 08161/970771.

Immer wissen, was in Freising so passiert: FORUM Freising bei FACEBOOK

Auch interessant

Kommentare