1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Millionen für Betreutes Wohnen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Abriss und Ersatz durch eine Anlage für Betreutes Wohnen. Für den Weingraben wäre das an dieser Stelle eine echte Aufwertung.

Die Gerüchte kursieren schon lange in der Stadt, und sogar in der Verwaltung war lange nichts Konkretes zu hören dazu. Jetzt aber hat am kommenden Montag der Bauausschuss des Stadtrates das Millionenprojekt auf der Tagesordnung.

Gleich drei markante und große, aber ziemlich herunter gekommene Gebäude im Weingraben werden abgerissen und den vorliegenden Plänen zufolge durch eine Anlage für „Betreutes Wohnen“ ersetzt. Es geht um den Vorbescheid, und schon jetzt gibt es unter Stadträten energische Diskussionen, ob ein solches Vorhaben dort mitten in der Stadt zu realisieren ist. Die zentrale Frage ist die der vorgeschriebenen Stellplätze. Die Kritiker können sich nicht vorstellen, dass diese auf den Grundstücken realisiert werden können. Wolfgang Fleig, einer der Geschäftsführer der WIB Schwarzwälder GmbH, die das Vorhaben mit 30 Wohnungen realisieren will, konnte in einem Gespräch mit dem FORUM diese Bedenken zerstreuen: „Wir bauen eine Tiefgarage, das geht da gar nicht anders.“ Das Unternehmen hat schon etliche Wohnanlagen gebaut, wie auf der Homepage nachzulesen ist. WIG betreibt Wohn-, Industrie-, und Gewerbebau, und Fleig legt größten Wert darauf, dass die Menschen, die in diese Wohnungen einziehen, integriert werden. „Das liegt mitten in der Stadt, das ist uns ganz wichtig.“ Auf die Frage nach dem Zeitplan meinte der Mann aus dem Grenzgebiet zwischen Baden und Schwaben, dass er aufs Tempo drücken möchte. „Wir brauchen erst mal die Genehmigung, vorher können wir nicht seriös an den Verkauf gehen. Aber wir sind natürlich mit Interessenten ausgestattet.“

Auch interessant

Kommentare