1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Dreiste Betrüger stehlen Gammelsdorfern mit Messengertrick fünfstelligen Geldbetrag - Polizei warnt

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Whatsapp ist der beliebteste Messenger auf der Welt
Erneut haben Betrüger per Messengertrick zu geschlagen. Diesmal traf es ein Ehepaar aus Gammelsdorf, die ihrer angeblichen Tochter Geld überweisen sollten. (Symbolbild) © Zacharie Scheurer/dpa

Erneut haben Betrüger per Messengertrick zu geschlagen. Diesmal traf es ein Ehepaar aus Gammelsdorf, die ihrer angeblichen Tochter Geld überweisen sollten.

Immer wieder geben sich dreiste Betrüger per Whatsapp als Familienangehörige aus und bitten ihre Opfer darum, dringende Rechnungen für sie per Echtzeitüberweisung zu begleichen. Die unbekannte Handynummer wird damit erklärt, dass das alte Handy kaputtgegangen wäre.

Betrüger per Messengerdienst: Das Geld bekommt das Ehepaar womöglich nicht zurück

So erging es Anfang dieser Woche einem Ehepaar aus dem nördlichen Landkreis Freising. Nachdem sie bereits drei vermeintliche Rechnungen über einen niedrigen fünfstelligen Gesamtbetrag für ihre angebliche Tochter überwiesen hatten, wurde das Ehepaar misstrauisch.

Nach Rücksprache mit der echten Tochter, stellte sich schnell heraus, dass die beiden Opfer von Betrügern geworden waren. Ob das Geld wieder zurückgeholt werden kann, ist aktuell nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Erding hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Betrüger per Messengerdienst: Die Kriminalpolizei gibt Tipps

Auch interessant

Kommentare