1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Blitzeis im Landkreis Freising: Mehrere Unfälle durch zu glatte Straßen

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Regenwetter
Autos fahren bei Regenwetter über eine Straße. © Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Trotz intensiver Bemühungen der Räum- und Streudienste kam es im Dienstgebiet der VPI Freising durch das angekündigte Blitzeis zu zahlreichen Verkehrsunfällen.

Innerhalb von vier Stunden nahmen die Beamten 16 Verkehrsunfälle auf, welche sich fast ausschließlich aufgrund der eintretenden Glätte ereignet haben. Die Unfallörtlichkeiten erstreckten sich überwiegend auf den Bereich der A9 zwischen Eching und Freimann, sowie der A99 um Feldmoching.

Blitzeis im Landkreis Freising: Insgesamt 23 Fahrzeuge beschädigt

In der Summe wurden bei den Unfällen insgesamt 23 Fahrzeuge beschädigt, wovon 11 nicht mehr fahrbereit waren und von Abschleppdiensten geborgen werden mussten. Der vorläufig geschätzte Gesamtschaden wird mit 120 000 Euro beziffert. Glücklicherweise wurde bei den Unfällen lediglich eine Person leicht verletzt.

Lobenswerter Weise muss erwähnt werden, dass an allen verunfallten Fahrzeugen Winterreifen montiert waren. Durch die Unfälle kam es im genannten Bereich zu einer deutlichen Beeinträchtigung des Verkehrs. Die Streifenbesatzungen der VPI wurden durch die Feuerwehren aus Garching, Garching-Hochbrück, und Dietersheim bei der Verkehrsabsicherung sowie bei der Fahrbahnreinigung unterstützt.

Blitzeis im Landkreis Freising: Dreister Spanner fährt fahrendem PKW auf

Der Preis des Tages ging an einen 21jährigen Lieferwagenfahrer. Dieser filmte im Vorbeifahren mit seinem Smartphone aus seinem Fahrzeug heraus eine Unfallstelle bei Garching. Wohl durch dessen Sensationslust abgelenkt, fuhr er auf den vor ihm fahrenden Pkw heckseitig auf. Der junge Mann muss mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Auch interessant

Kommentare