Großprojekt des Camerloher-Gymnasiums

"Carmina Burana" in Freising

Mit insgesamt rund 400 Chorsängern findet im Juli das Großprojekt „Carmina Burana“ im Camerloher Gymnasium Freising statt.

Das Camerloher-Gymnasium Freising präsentiert in diesem Sommer ein Großprojekt. Mit rund 500 Mitwirkenden wird Carl Orffs „Carmina Burana“ im Dom-Innenhof zur Aufführung gebracht werden. In einem Pressegespräch stellten die Verantwortlichen und einige Mitwirkende ihr Vorhaben vor.

s und der Erzdiözese München und Freising wird zwischen dem 24. und 26. Juli zum kulturellen Zentrum der Domstadt und, wie Kulturreferent Dr. Hubert Hierl hervorhob, „weit nach Bayern hinaus strahlen“. Sebastian Brand und Gunther Brennich, die beiden musikalischen Leiter des Großprojekts, berichteten darüber, dass die ersten Pläne für eine Open-Air-Aufführung von Orffs „Carmina Burana“, dem am häufigsten aufgeführten Musikstück der Welt, bereits im Jahre 2003 vorhanden waren. 2008 brachten es die Camerloher-Musiker dann in der schuleigenen Sporthalle auf die Bühne. Eine geplante Open-Air-Aufführung am Freisinger Marienplatz scheiterte damals allerdings an vielfältigen organisatorischen Problemen. Damit es heuer dann wirklich klappe, wie Sebastian Brand und Gunther Brennich, hervorheben, habe man mit den Vorbereitungen deutlich eher begonnen. Auf der Suche nach einer passenden „Lokation“ entschied man sich schon im letzten Jahr für den Dom-Innenhof. „Domrektor Monsignore Rainer Boeck fand die Idee sehr gut und hat uns in unseren Planungen gestützt“, sagte Sebastian Brand. Auch bei der Stadt Freising fiel das Projekt des Camerloher-Gymnasiums auf fruchtbaren Boden. Es sei sehr wichtig, auch im Dom-Innenhof kulturelle Veranstaltungen durchzuführen, wie Freisings Kulturreferent Dr. Hubert Hierl bei der Pressekonferenz zu verstehen gab. Deshalb unterstütze die Stadt Freising das Großprojekt auch finanziell. Zu diesem Projekt gehöre eine „gehörige Portion Wahnsinn“, meinte Michi Kasper, Geschäftsführer der Uferlos Kultur und Veranstaltungs GmbH. Er unterstützt das Großprojekt im organisatorischen Bereich und hat sich im Dominnenhof schon mal umgesehen. Strommäßig passe alles und organisatorisch sei alles umsetzbar. Michi Kaspar rechnet momentan mit 500 Sitzplätzen. Denn so viele Zuhörer könnten im Fall von schlechtem Wetter auch am Ausweichort, in der neuen Camerloher-Aula, Platz finden. Kulturreferent Dr. Hubert Hierl plagt da ein ganz anderes Problem: „Hoffentlich wird das Wetter nicht zu schön und wir haben Ostwind. „Dann könnte der Fluglärm Probleme bereiten.“ Mit diesem Großprojekt will das Camerloher-Gymnasium auch viele ehemalige Schülerinnen und Schüler zurück an die Schule bringen. Viele werden mit dabei sein, die bereits 2008 die „Carmina Burana“ in der Camerloher-Sporthalle gesungen haben. Anne Reich beispielsweise, die 2008 als „Chormaus“ schon im großen Chor sang, oder Benedikt Eder. Beide werden diesmal die großen Solis singen. Und: Beide sind sehr gerne mit dabei. „Ohne das Camerloher-Gymnasium hätten wir niemals eine Karriere als Profimusiker eingeschlagen. In der Schule erhielten wir die entscheidenden Impulse“, freuen sie sich auf das Großprojekt im Juli. Es wird eines der größten musikalischen Projekte sein, die es bislang in Freising gegeben hat. Rund 400 Chorsänger (aktuelle und ehemalige Schüler des Camerloher-Gymnasiums und Sängerinnen und Sänger des Freisinger Asamchors), 90 Orchestermusiker, 70 Knabensänger (5. bis 7. Jahrgangsstufe des Camerloher-Gymnasiums) sind beteiligt. Derzeit, so beschreiben Sebastian Brand und Gunther Brennich den Projektstand, würden die einzelnen Chöre noch für sich proben, alles zusammengeführt werde erst am Wochenende vor den Aufführungen. Das gilt auch für eine weitere Solistin, die vom Camerloher-Gymnasium kommt. Raphaela Gromes ist mittlerweile eine renommierte Solocelistin und eine große bayerische Nachwuchshoffnung.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht

Kommentare