Tankstelle und Verbrauchermarkt

Einbruchsversuch in Hallbergmoos: Täter scheitern zweimal

<div style=“white-space:nowrap;“><a target=“PantherMedia“ href=“https://bildagentur.panthermedia.net/m/lizenzfreie-bilder/B89296374/horizontale-eingestellt-schluessel-halten-person-mensch/?utm_source=Backlink&utm_medium=Link&utm_content=Detail&utm_campaign=Backlink-Optional“ rel=“bookmark“>&copy; Bildagentur PantherMedia </a>&nbsp;/&nbsp;<a target=“PantherMedia“ href=“https://bildagentur.panthermedia.net/u/medien/b/luckybusiness?q=&utm_source=Backlink&utm_medium=Link&utm_content=User&utm_campaign=Backlink-Optional“ rel=“author“>luckybusiness</a></div>
+
Unbekannten Täter versuchten mit einer Metallführungsschiene, die aus einem Schrottcontainer stammte, die elektrische Eingangstüre des Verbrauchermarktes in der Lindberghstraße in Hallbergmoos aufzuhebeln.

In Hallbergmoos haben unbekannte Täter versucht, sowohl in der Tankstelle als auch in einem Verbrauchermarkt einzubrechen. Beide Versuche scheiterten.

Nicht unbedingt professionell könnte man die Einbruchsversuche in einen Supermarkt und eine Tankstelle in der Nacht von nennen, als die Polizeiinspektion Flughafen München über diese informiert wurde. Die bis dato unbekannten Täter versuchten mit einer Metallführungsschiene, die aus einem Schrottcontainer stammte, die elektrische Eingangstüre des Verbrauchermarktes in der Lindberghstraße in Hallbergmoos aufzuhebeln. Nachdem dieses Unterfangen scheiterte, nahmen die Einbrecher einen Zementsack und schleuderten diesen – natürlich ebenfalls erfolglos – gegen die Türe.

Einbruch in Hallbergmoos: Beide Versuche scheiterten

Da die unternommenen Bemühungen nicht den gewünschten Effekt erzielten, entfernten sich die Täter vom Tatort. Einen weiteren Versuch unternahmen die Täter an der Tankstelle in der Ludwigstraße in Hallbergmoos. Auch dort wurde die Eingangstüre mit Gewalt angegangen – als Tatwerkzeug diente diesmal ein Mülleimer. Aber auch hier hielt die Türe stand und die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab. Inzwischen war die Polizeiinspektion Flughafen München bereits mit mehreren Streifenfahrzeugen auf der Suche nach den Übeltätern und beobachteten diese beim Weglaufen von der Tankstelle in das angrenzende Feld.

Nach kurzer Verfolgung konnten die beiden Teenager, ein 17-Jähriger und ein 14-Jähriger aus Hallbergmoos, ergriffen und vorläufig festgenommen werden. Die beiden Jungen ließen dabei sehr unschöne Wörter fallen und widersetzten sich der Festnahme, wodurch ein Polizeibeamter leichtverletzt wurde. Beute machten die Teenager zwar keine, jedoch verursachten sie Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro. Als kleine Randnotiz – das versuchte Einbrechen begründet natürlich keinen triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung.

Polizeiinspektion Flughafen München: Ermittlungen aufgenommen

Die Polizeiinspektion Flughafen München hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und wertet derzeit das umfangreiche Spurenmaterial sowie die vorhandenen Videoaufzeichnungen aus. Obwohl sich die Beiden zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß befinden, werden sich diese unter anderem wegen den versuchten Einbrüchen sowie dem tätlichen Angriff auf Polizeibeamte verantworten müssen.

Auch interessant:

Kommentare