Energielokal Freising

Erste Hilfe in allen Energiefragen

+
Vom Fach: Bernd Brendel (rechts) hat alle Tipps für Michael Voithenleitner. 

Die Stadt Freising hat ein neues Lokal! Das hat allerdings nur einmal im Monat geöffnet - und da auch nur für vier Stunden.

Über 50 Jahre hat das Haus von Michael Voithenleitner mittlerweile in den Wänden. Das Gebäude aus dem Jahr 1968 ist mittlerweile für Energieverlust also recht anfällig. Der Hausherr hat sich schlau gemacht, ist aber an den vielen Hinweisen und Tipps auf diversen Internetseiten nicht schlau geworden. Seit vergangenem Donnerstag hat sich das geändert: Michael Voithenleitner war der erste Kunde, den der unabhängige geprüfte Energieberater Bernd Brendel im nagelneuen Freisinger Energielokal beraten hat. Einmal monatlich - jeweils am letzten Donnerstag von 14 bis 18 Uhr steht Brendel Ratsuchenden am Rindermarkt 5 zur Verfügung. Das Energielokal hat die Freisinger Klimaschutzmanagerin Marie Hüneke aus der Taufe gehoben. Ebenso wie ihr Posten im Rathaus stellt das Energielokal eine der festgelegten Kernmaßnahmen des Integrierten Klimaschutzkonzepts dar.

Die Nachfrage aus der Bürgerschaft ist vorhanden - und auch nötig, wie Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher bei der Eröffnung betonte: „Die Ziele des Klimaschutzkonzepts können wir ohne ide aktive Mitarbeit der Freisinger Bürger nicht erreichen. Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Eine Verringerung des CO2-Ausstoßes ist gut für die Umwelt und auch gut für den Geldbeutel.“ Die Beratung im Energielokal, darauf weist Marie Hüneke hin, ist kostenfrei, hier engagiert sich das Bundeswirtschaftsministerium. Allein wenn ein „Vor-Ort-Check“ durchgeführt wird, fallen 30 Euro Gebühr. Hier kann ein Basis-Check ebenso durchgeführt werden wie ein Detail-Check, der sich direkt an den Gegebenheiten orientiert und spezifische Energieprobleme angeht.

Über die konkrete Beratung und Problemlösung hinaus ist das Energielokal aber als Ort der Begegnung und des Austauschs konzipert - schon im Vorraum sind viele Informationen zum Thema Energie gebündelt. So waren auch der benachbarte Weltladen und das Faire Forum bei der Eröffnung vertreten und stellten kurz den CO2-Fußbadruck, der den persönlichen Verbauch veranschaulicht, den „Rundum fair-Pakt“, der sich mit der Produktion von Gütern eingehend befasst und der Plastikparcours vorgestellt. Der zeigt auf, warum Plastik ein Problem ist und welche Alternativen möglich sind. Er wird aktuell von Schulen stark nachgefragt. Marie Hüneke nimmt unter der Telefonnummer 08161/5446110 oder der Mailadresse marie.hueneke@freising.de Anmeldungen für die Sprechstunde im Energielokal entgegen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Aufarbeitung unmenschlicher Verbrechen
Die Aufarbeitung unmenschlicher Verbrechen
„Die Banditen“ treiben ihr Unwesen
„Die Banditen“ treiben ihr Unwesen
Die Premiere steht jetzt schon kurz bevor
Die Premiere steht jetzt schon kurz bevor
Dieser Tropfen verkörpert Tradition
Dieser Tropfen verkörpert Tradition

Kommentare