Es gibt noch Karten

Faschingskonzert mit dem Kammerorchester

Das Foto zeigt Orchesterleiter Erwin Weber und Gerhardt Boesl mit den Partituren der Werke, die dieser ganz speziell für dieses Konzert arrangiert hat.

Für das Faschingskonzert des Kammerorchesters Moosburg am 2. Februar um 19:30 Uhr in der Stadthalle hat sich Orchesterleiter Erwin Weber etwas Besonderes einfallen lassen. Die Prinzengarde der Narrhalla Moosburg wird auftreten und den „Gardemarsch“ tanzen. Allerdings – vermutlich zum ersten Mal in der langjährigen Geschichte der Narrhalla - tanzt dieses Mal die Garde zur live gespielten Musik. 

Dies war nur möglich, weil der Arrangeur des Orchesters und Freund des Orchesterleiters, Gerhardt Boesl, die Musik des Gardemarsches für alle Musiker auf Papier gebracht hat. Von ihm stammen noch zwei weitere Werke: Ein Medley aus bekannten ABBA-Melodien und die Filmmusik zu dem Westernklassiker „Die glorreichen Sieben“. 

In diesem Konzert, für das es noch einige wenige Karten gibt, wird der junge Schlagwerker Vincent Feder sein Können auf dem Marimbaphon mit dem bekannten Werk „Zirkus Renz“ unter Beweis stellen. Weitere beliebte Werke wie der Walzer „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauß und der „Jalousie-Tango“ runden das Programm ab. Noch sind Karten an den Vorverkaufsstellen „Schreibwaren Bengl“ und „Schreibwaren Beck“ sowie unter dem Internetportal „get-your-ticket.de“ erhältlich.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Neuauflage eines Klassikers
Die Neuauflage eines Klassikers
Der Traditionslauf wird „volljährig“
Der Traditionslauf wird „volljährig“
Die große Feriengaudi
Die große Feriengaudi
Die entlegensten Winkel der Stadt 
Die entlegensten Winkel der Stadt 

Kommentare