Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord informiert

Tatverdächtiger Geldfälscher festgenommen

Die Polizei Freising nahm vor kurzem einen  52 jährigen Italiener fest.

Mit der Festnahme eines 52 jährigen Italieners, der im dringenden Verdacht steht seit rund zwei Wochen in der Freisinger Innenstadt mit gefälschten 20-Euro-Noten Zahlungen vorgenommen zu haben, gelang nun die Klärung dieser Straftaten.

Seit 20.8 tauchten in mindestens 12 Fällen, verteilt auf acht verschiedene Geschäfte in der Freisinger Innenstadt, immer wieder falsche 20-Euro-Scheine auf, die ein zunächst unbekannter Täter bei der Zahlung verwendete. Einige Verkäufer erkannten gleich, dass es sich um falsche Scheine handelte und nahmen die Scheine nicht an. In anderen Fällen fielen die Falsifikate nicht auf und wurden erst bei den Banken oder Geldtransportfirmen als falsch herausgefiltert.

Als sich der mutmaßliche Täter am Montag 3.September in einem Geschäft in Bahnhofsnähe aufhielt, in dem er tags zuvor mit einem falschen 20er zahlen wollte, verständigte das Personal die Freisinger Polizei, die ihn umgehend festnehmen konnte.

Der wohnsitzlose Tatverdächtige war in Freising auf Arbeitssuche. In seinem Geldbeutel befanden sich weitere fünf falsche 20-Euro-Scheine. Zur Herkunft des Falschgeldes macht er bislang keine Angaben. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Erding übernommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut ordnete der Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft gegen den 52-Jährigen an.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Das Problem zu vieler „Leerstellen“
Das Problem zu vieler „Leerstellen“
Tanzen für die Krebshilfe
Tanzen für die Krebshilfe
Seit 25 Jahren ein Herz für Felle
Seit 25 Jahren ein Herz für Felle
Ohne Di geht's ned!
Ohne Di geht's ned!

Kommentare