Eine Plakette wartet als Auszeichnung

Freising: Gartentage finden am 7. und 8. Mai statt - Neue Öffnungszeiten für die Besucher

Freising ist und bleibt grün! Der Beweis wird am kommenden Wochenende erbracht.
+
Freising ist und bleibt grün! Der Beweis wird am kommenden Wochenende erbracht.

Nach zwei Jahren finden am kommenden Wochenende (7. und 8. Mai) am Freisinger Landratsamt wieder die „Freisinger Gartentage“ statt.

Nach zwei Jahren finden am kommenden Wochenende 7. und 8. Mai am Freisinger Landratsamt endlich wieder die „Freisinger Gartentage“ statt. Um den Besucherstrom coronagerecht zu entzerren, wurden die Öffnungszeiten ausgeweitet:

Freisinger Gartentage versprechen internationale Aussteller

Am Samstag ist von neun bis 19 und am Sonntag von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Gärtnereien aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland bieten ihre qualitätsvollen Pflanzen, Raritäten und Neuzüchtungen zum Verkauf an. Aus Polen reist die Gräser-Spezialistin Aneta Kubik von der Gärtnerei OGRODY TRAW an.

Marco Fransen aus den Niederlanden kommt mit seinem herrlichen Hosta (Funkien)-Sortiment. Goraz Mauer von der Gärtnerei Rifnik aus Slowenien präsentiert seine botanischen Raritäten und aus der Tschechischen Republik begrüßen wir Miroslav Ricánek mit Steingartenpflanzen, Iris und Taglilien.

Freisinger Gartentage überzeugen mit einem vielfältigen Angebot

Darüber hinaus ist von Rosen, Pfingstrosen, Sommerblumen, Geranien, Gräsern, Stauden, Heil- und Gemüsepflanzen, Kräutern über botanische Raritäten, mediterrane Pflanzen bis zu Zwerg- und Obstgehölzen alles geboten was das Herz der Gartenliebhaber*innen höherschlagen lässt. Die Beratung wird dabei immer großgeschrieben.

Es gibt zudem viel Schönes, Nützliches und Interessantes für Balkon und Garten – Gartenantiquitäten und Kunst für den Garten, Gartengeräte, Gartenmöbel, Bewässerungsanlagen, Brunnen und Wasserfässer bis hin zu Erden und Dünger, Schneckenmittel und Gartenbüchern.

Freisinger Gartentage: Expertenjury bewertet die Aussteller

Auch in diesem Jahr wird eine Expertenjury die Preisträger im Ausstellerwettbewerb auswählen. Preise werden vergeben in den Kategorien: Interessantestes botanisches Sortiment, Schönste Standgestaltung und Bestes Marketing. Die Gewinner erhalten die begehrte Freisinger Gartentage-Plakette.

Freising ist und bleibt grün! Der Beweis wird am kommenden Wochenende erbracht.

Freisinger Gartentage punkten mit ihrer Ausstellungs-Vielfalt

Mit der Ausstellung Insektenvielfalt im Garten zeigt die Kreisgruppe Freising des BUND-Naturschutz in Bayern e.V., dass es gar nicht so schwer ist, den Garten oder sogar Balkon insekten- und wildtierfreundlich zu gestalten und so ein Paradies für Wildbienen, Glanzkäfer und Schmetterlinge zu schaffen.

Der Landschaftspflegeverband Freising präsentiert das BfN-Projekt Wiesenbrütergebiet Thonstetten, dass in der Modellregion Freisinger Ampertal – MehrWERT als beispielhafte Biotopverbundmaßnahme mit vier Kommunen und weiteren Akteuren umgesetzt wurde.

Freisinger Gartentage: Eine Ausgrabungs-Schau gibt es zusätzlich

Der Archäologische Verein im Landkreis Freising tellt einen Querschnitt der Funde von der Urzeit über die Jungsteinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit, Römerzeit und Mittelalter bis in die Neuzeit in 15 Vitrinen aus. Insbesondere einige Funde der Urzeit sind erstmals zu sehen! Darüber hinaus bieten die Freisinger Gartentage auch weiteren Vereinen und Organisationen ein ausgezeichnetes Forum ihre wichtige Arbeit für Gartenkultur und Naturschutz zu präsentieren und Mitglieder zu werben.

Die Freisinger Gartentage erwarten zahlreiche Besucher.

Einkäufe können bis zum Verlassen des Geländes an der Pflanzengarderobe, einem zentralen Sammelpunkt, deponiert werden. Am Ende des Gartentage-Besuches können die Besucher so mit dem Auto vorfahren und die Einkäufe bequem einladen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Bürger soll über die Moosach entscheiden
Freising
Der Bürger soll über die Moosach entscheiden
Der Bürger soll über die Moosach entscheiden
In der oberbayerischen Braukunst soll es höherprozentig zugehen
Freising
In der oberbayerischen Braukunst soll es höherprozentig zugehen
In der oberbayerischen Braukunst soll es höherprozentig zugehen

Kommentare