Für den Bedarf im Landkreis

THW Freising stellt Desinfektionsmittel selbst her

+
Knapp 1000 Liter Flächendesinfektionsmittel haben THW und Feuerwehr kürzlich für den Landkreis Freising angemischt. 

Knapp 1000 Liter Flächendesinfektionsmittel haben THW und Feuerwehr für den Landkreis Freising am 23. März angemischt.

Freising- Sehr kurzfristig, innerhalb eines Tages konnte die Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landratsamtes die Eigenherstellung des Desinfektionsmittels in Moosburg organisieren. 

Damit wurde ein Problem der Coronakrise im Landkreis gelöst: Der Bedarf an Flächendesinfektionsmittel für die kommende Woche ist gedeckt. 

Freising: Eigene Desinfektionsmittel-Herstellung nach fachkundiger Anleitung

Unter fachkundiger Anleitung von Apotheker Daniel Schwinning mischten Einsatzkräfte der Feuerwehr Moosburg und des THW Freising mit den notwendigen Gerätschaften 96,0 % vol Ethanol und destilliertes Wasser direkt vor der Michaeli Apotheke. Das dabei verwendete destillierte Wasser stellte der Forschungsreaktor München II der Technischen Universität München aus der eigenen Produktionsanlage für Reinstwasser zur Verfügung. 

Insgesamt stellten die Einsatzkräfte an dem Abend 930 Liter Flächendesinfektionsmittel her und füllten die Flüssigkeit anschließend in verschiedenen Gebindegrößen ab. Die dafür verwendeten Fässer stellte die Clariant AG. Die Einsatzkräfte liefern das Flächendesinfektionsmittel nun ans Klinikum Freising, die Ärzteschaft und die Pflegeheime im Landkreis aus, wo es dringend benötigt wird, um Räumlichkeiten zu sterilisieren. Bei weiterem Bedarf können die Einsatzkräfte das Mittel erneut selbst herstellen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck

Kommentare