Joko und Klaas zittern

Freysing Larks: Statt Live-Musical eine TV-Show

Die Aufzeichnung der Sendung fand Anfang März noch vor dem Corona-Shutdown in den Bavaria-Filmstudios statt. Unser Foto zeigt den Chor mit Leiter Norbert Huber.

Kostüme, Requisiten, Kulissen, Plakate, Tickets und rund 5000 Flyer – die Vorbereitungen der freysing larks für den vierten Freisinger Musicalsommer mit „Natürlich Blond“ im kommenden Juni waren bereits weit fortgeschritten. Die Proben waren musikalisch nahezu abgeschlossen, es sollte in den verbleibenden Wochen noch am Feinschliff gearbeitet werden. Dann kam Corona. 

Freising- Proben waren von einem Tag auf den anderen nicht mehr möglich. In Nachtschichten wurden Videos und Audios zum Üben daheim erstellt, in der Hoffnung, das Virus würde rechtzeitig zum Frühsommer verschwunden sein. Aus der Ahnung wurde schließlich Gewissheit: Die unaufhaltsame Ausbreitung des Virus zwang den Verein zur Verschiebung der Aufführungen auf Juni 2021. 

Trotz Musical-Ausfall: Freisinger Chor im TV

So ganz muss man in Freising aber nicht auf die freysing larks verzichten: Am kommenden Dienstag, 26. Mai, um 20.15 Uhr ist der Lerchenfelder Gospelchor in der Fernsehsendung „Joko & Klaas gegen ProSieben“ zu sehen. „Seit über einem Jahr haben wir so viel Zeit, Arbeit und Herzblut in die aufwendige Inszenierung des Musicals investiert und uns sehr auf die Aufführungen gefreut. 

Wir wollten dem Freisinger Publikum ein positives, lebensfrohes und aussagestarkes Stück auf professionellem Niveau präsentieren“, sagt Norbert Huber, musikalischer Leiter des Freisinger Musicalsommers. „Die Enttäuschung in unserem Team aus über Hundert ehrenamtlich Mitwirkenden war sehr groß. Aber immerhin bietet die Verschiebung allen Beteiligten eine Perspektive. Jetzt machen wir uns mit Optimismus an die Musicalsommer-Ausgabe 2.0 im Juni 2021.“ 

Das Ensemble „Natürlich Blond“ wurde wegen der Corona-Krise mitten aus den Proben gerissen. 

Auch der traditionelle Auftritt der freysing larks/soulfood auf dem uferlos-Festival sowie die musikalische Gestaltung der Oster- und Pfingstgottesdienste fielen dem Virus zum Opfer. Um gesanglich dennoch in Übung zu bleiben, finden die Chorproben der freysing larks bis auf weiteres digital statt. 

So ganz muss man in Freising in der nächsten Zeit aber nicht auf die freysing larks verzichten: Am kommenden Dienstag, 26. Mai, um 20.15 Uhr ist der Lerchenfelder Gospelchor in der Fernsehsendung „Joko & Klaas gegen ProSieben“ zu sehen. Die beiden Entertainer Joko & Klaas treten in der Sendung gemeinsam gegen ihren Haussender ProSieben an. In einem Studiospiel wird das Duo von den freysing larks mit einer Challenge in Form eines Gospelsongs herausgefordert.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Familienkrebshilfe Sonnenherz: Helfer fürs Bücher sortieren gesucht
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Freisinger Land: „Ehrliche“ und „gerechte“ Qualität 
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck
Behindertenassistenz gesucht: Unterstützung für Ingo Huck

Kommentare