In Brunngries gibt es wieder einen Mord:

Friedrich Kalpenstein: „Prost auf die Jugend“ - Der dritte Provinzkrimi von Tischler ist bereits erhältlich

Friedrich Kalpenstein in der FORUM Redaktion
+
Zu Besuch in der Redaktion: Friedrich Kalpenstein brachte fünf signierte Ausgaben für die FORUM-Leser mit.

Friedrich Kalpenstein hat es wieder getan: In Brunngries gibt es einen weiteren Mord. Hauptkommissar Tischler ermittelt diesen Fall in „Prost auf die Jugend“.

Ein Mord in Brunngries: Der 19-jährigen Tom Wiesinger ist tot. Nach der Abiturfeier auf einer Hütte in den Chiemgauer Alpen, bleiben viele Fragen offen. Das schreit nach einem neuen Fall für Hauptkommissar Tischler und Polizeiobermeister Fink. Können sie den Fall um den Stiefsohn eines angesehenen Rechtsanwalts lösen? Friedrich Kalpenstein präsentiert mit „Prost auf die Jugend“, veröffentlicht am 24. August, seinen dritten Provinzkrimi.

Neben dem Palzinger Erfolgsautor hängt auch Helmfried von Lüttichau in dem Kriminalfall drin - den prominenten „Hubert und Staller“-Darsteller hat Kalpenstein wieder als Sprecher der Hörbuch-Version gewinnen können. Und das ist für den Schriftsteller auch zum dritten Mal ein Ritterschlag: „Wie er die Dialekte trifft und den Charakteren verschiedene Stimmen verleiht ist wahnsinnig fantastisch - genau so habe ich es mir von Anfang an vorgestellt“, freut sich Kalpenstein. Mittlerweile beeinflusst Helmfried von Lüttichaus auch den Schreibfluss. „Manchmal baue ich extra bestimmte Dialekte oder Witze ein, weil ich es von ihm hören will“.

Tischler, der den Fall bestimmt lösen wird, ist Friedrich Kalpensteins aktuelle Galionsfigur, wogegen der damalige Senkrechtstarter Herbert seit zwei Jahren kürzer treten darf. Die „Herbert-Reihe“ mit Anja und Hans hat nach sieben Folgen vorerst Pause. Stattdessen geht es weiter in Brunngries, denn am 29. März 2022 erscheint der nächste Fall von Kommisar Tischler: „Prost auf die Nachbarn“. Dabei steht die Nachbarschaft der Provinz im Fokus, die aufeinander schaut - vielleicht ein wenig mehr, als es nötig ist. Hauptthema sind hier die Wirtshausgeschichten im örtlichen Lokal, bei dem sowohl Wahrheiten als auch manche Lügen in den Raum geschmissen werden. Natürlich darf ein Mord nicht fehlen.

Das Buch ist bereits hier vorbestellbar. Ob es danach noch einen Fall für Tischler gibt ist derzeit noch nicht sicher. „Theoretisch habe ich Ideen bis Teil 20, aber parallel schweben mir noch andere Buchprojekte im Kopf. Die Zeit wird es zeigen“, schmunzelt der Erfolgsautor. Ersteinmal zieht es ihn auf die Buchmesse in Frankfurt, die heuer vom 20 bis 24. Oktober stattfindet- mit Einschränkungen. Konkret bedeutet das: Weniger Besucher, mehr Abstand und weniger Stände, sowie die 3G-Regel. Friedrich Kalpenstein wird weder eine Lesung noch an einem Stand vertreten sein. Jedoch kann man ihn beim ein oder anderen Termin im Außengelände antreffen.
Gewinnspiel

Verlosung: 5 signierte Ausgaben von „Prost auf die Jugend“ gewinnen

Das FORUM verlost fünf handsignierte Druck-Exemplare von „Prost, auf die Jugend!“ Dafür müsst Ihr einfach eine Postkarte mit dem Kennwort „Prost, auf die Erben“ an folgende Adresse senden: FORUM, Lena Hepting, Münchner Straße 7, 85354 Freising. Bitte vergesst nicht Eure Telefonnummer anzugeben. Einsendeschluss ist der 13. Oktober . Gerne könnt Ihr auch auf unserer Facebookseite „FORUM Freising“ beim Gewinnspiel mitmachen.

Auch interessant: Anne aus Kirchdorf sucht einen Stammzellenspender. Sie ist an Leukämie erkrankt. Auch Jordan ist auf diese Hilfe angewiesen: Der 18-Jährige hat Leukämie und sucht einen Lebensretter.

Auch interessant:

Meistgelesen

Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Freising
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor …
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Herr Sumsemann ist wieder glücklich
Freising
Herr Sumsemann ist wieder glücklich
Herr Sumsemann ist wieder glücklich
Einfach nach „Luisa“ fragen
Freising
Einfach nach „Luisa“ fragen
Einfach nach „Luisa“ fragen
Zwei Einbrüche im Inspektionsbereich
Freising
Zwei Einbrüche im Inspektionsbereich
Zwei Einbrüche im Inspektionsbereich

Kommentare