Ausstrahlung heute Abend

Gelbbauchunke als Star in der KiKa-Sendung „Pia und die wilde Natur“

Ein Gruppe beim Filmdreh in der Natur
+
Unkenpatin Lisa Leinfelder und Pia bei den Dreharbeiten zur Folge „Wunderwelt Pfütze“ für KiKa.

Am heutigen Mittwoch werden Freisings Gelbbauchunken berühmt. In einer Kindersendung werden die kleinen Lurche stellvertretend für die vielen Lebewesen aus der Wunderwelt Pfütze vorgestellt.  

Die Dreharbeiten fanden zum Teil in Oberbayern statt.

„Pia und die wilde Natur“ ist eine neue Kindersendung, die seit Oktober wöchentlich auf KiKa ausgestrahlt wird. Die sympathische junge Moderatorin Pia ist auf der ganzen Welt unterwegs, immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. Sie begegnet dabei Menschen, die ihr besondere Arten zeigen.

Mit der Kamera können die Zuschauer dabei sein und mit ihr Kreuzottern aufspüren, Zecken aus der Nähe betrachten, mit Wölfen heulen. Oder den Unkenrufen lauschen!

Im Juli haben die Beteiligten des Projekts „Allen Unkenrufen zum Trotz“ an den Dreharbeiten mitgewirkt. An einem schönen Sommertag trafen sich die Unkenpatin Lisa Leinfelder und Projektkoordinatorin Judith Jabs-Ingenhaag mit dem Drehteam im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Unken wurden gefunden, Szenen überlegt, dann von vorne, von hinten und von Nahem gefilmt. Text vergessen, versprochen, verhaspelt? Macht nichts – nochmal.

Streng geschützte Art in der Natur kontrollieren

„Der Unke vor laufender Kamera zu einer größeren Bekanntheit zu verhelfen, ist in unserer Arbeit als Unkenbetreuende eher die Ausnahme“, sagt Projektkoordinatorin Jabs-Ingenhaag. „Unsere Hauptaufgabe ist es, die Vorkommen dieser streng geschützten Art in der Natur zu kontrollieren, beispielsweise indem wir nachsehen, ob die Unkenlebensräume gut genug sind, dass die Tiere geeignete Bedingungen vorfinden und sich ihre Kaulquappen entwickeln können.“

Wer auch mithelfen möchte, kann sich gerne per E-Mail an Judith.Jabs-Ingenhaag@kreis-fs.de oder unter Telefon 0172/3213054 melden oder unter www.gelbbauchunke-bayern.de informieren.

An einer Stelle hatte Pia den spontanen Einfall, ins Bild zu hüpfen, wie eine Unke. Diese Szene ist so gut geworden, dass sie sogar für die offizielle Vorstellung der neuen Kinderserie in dem Trailer verwendet wurde. Zu sehen sind die zwei Minuten „Appetizer“ unter https://www.kika.de/pia-und-die-wilde-Natur.

Am heutigen Mittwoch, 25. November, um 19.25 Uhr läuft die Folge „Wunderwelt Pfütze“ und ist danach in der Ki.Ka-Mediathek zu finden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Das "JoHo" wird zur eigenständigen Stadt
Das "JoHo" wird zur eigenständigen Stadt
Video statt Konzert: Stadtkapelle Freising meldet sich aus dem …
Video statt Konzert: Stadtkapelle Freising meldet sich aus dem Homeoffice
Corona- "Drive In": Der Fünf Minuten-Test in Zolling
Corona- "Drive In": Der Fünf Minuten-Test in Zolling

Kommentare