1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Giftköder aufgefunden in Freising: Polizei sucht nach unbekanntem Täter und warnt Besitzer

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Meldungen über mögliche Giftköder versetzen Hundebesitzer – wie aktuell in Kolbermoor – immer wieder in Angst und Schrecken.
An der Isarstraße gegenüber der Freisinger ARAL-Tankstelle wurden Giftköder aufgefunden. Die Polizei Freising sucht nach einem Täter und warnt Hundebesitzer. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

An der Isarstraße gegenüber der Freisinger ARAL-Tankstelle wurden Giftköder aufgefunden. Die Polizei Freising sucht nach einem Täter und warnt Hundebesitzer.

Am heutigen frühen Vormittag meldete sich ein 28-Jähriger bei der Polizei Freising und teilte mit, dass er gerade mit seinem Hund an der Isarstraße Ecke Murstraße, gegenüber der ARAL-Tankstelle, unterwegs war. Hierbei hat er in der Wiese neben dem Gehweg eine offene Plastiktüte mit gehacktem Fleisch gefunden.

Giftköder in Freising aufgefunden: Wer hat den Täter gesehen?

Hierbei soll es sich laut Mitteiler um einen Giftköder handeln, da er weiß, dass in einem Fall ein Hund an einem solchen Köder gestorben ist. In einem weiteren Fall ging es einem Hund nach dem Verzehr eines solchen Päckchens sehr schlecht. Der Köder wurde sichergestellt und zur weiteren Untersuchung an das Bayerische Landeskriminalamt versandt. Von der Ermittlungsgruppe der Polizei Freising wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Wer im Zusammenhang mit dem Auslegen des Köders Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Angaben hierzu machen kann, wird gebeten, sich mit der PI Freising unter der Telefon 08161/5305-0 in Verbindung zu setzen. Auch bereits betroffene Hundehalter werden gebeten, sich mit der PI Freising in Verbindung zu setzen.

Giftköder in Freising aufgefunden: Polizei warnt Hundehalter

Außerdem ergeht der Hinweis und die Warnung an alle Hundehalter welche in dem genannten Bereich mit ihren Tieren unterwegs sind, besondere Vorsicht walten zu lassen und die Tiere nicht unkontrolliert, vor allem in dem Wiesenbereich, stöbern zu lassen. Sollten weitere ausgelegte Fleischpäckchen festgestellt werden, so wird gebeten, umgehend die Polizei Freising unter der oben genannten Nummer zu verständigen.

Auch interessant

Kommentare