1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Achtung: "Bei Verlobung Mord!"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Jenny (32) und Tobias Gewissen (31) nehmen an der Kür zum Traumpaar des Jahres teil. Die glückliche Familie mit zwei Kindern wohnt heute in Eitting.

„Bei Verlobung Mord!“ lautete das Geschenk, das Tobias seiner Jenny Anfang 2013 gemacht hat. Dahinter verbarg sich ein spannender Abend bei einem Krimi-Dinner in Landshut.

Parallel zu einem Mehrere Gänge-Menü folgte als überraschende Auflösung die Aufdeckung des Mörders, der bei einer Verlobung zuschlagen hatte. „Das passt ja“, dachte sich Tobias und legte noch einen Akt drauf. Unter Scheinwerferkegeln machte er seiner ebenso verdutzten Partnerin den Heiratsantrag. Die hochschwangere Jenny nahm vor über 100 Gästen an, und am 11. 11. 2013 wurde schließlich auch standesamtlich in Bautzen geheiratet. Da war der Sohn, das zweite Kind des Traumpaars, schon acht Montae alt, die ältere Schwester zarte zwei Jahre. Weil die Familie auch ohne Trauschein schon seit rund ein Jahrzehnt funktionierte, hatte Jenny Gewissen mit dem Antrag auch nicht mehr gerechnet: „Als Tobias aufstand, sagte ich noch ‚spinnst Du, da wollen sich doch welche verloben‘!“ Dabei hatte die Beziehung nicht problemfrei begonnen: Zum Jahreswechsel 2001/2002 hatten sie sich bei einer Silvesterfeier nahe Dresden kennen gelernt und schon bald eine Fernbeziehung München-Leipzig geführt - hatten doch beide erst kürzlich ihre Ausbildungen an den unterschiedlichen Orten begonnen: „Eine wirklich blöde Konstellation, doch nach drei Jahren sind wir in Unterschleißheim zusammen gezogen“, erinnert sich Jenny Gewissen noch gern - heute wohnt die Familie in Eitting. Durch den Umzug und die Meisterschule hatte sich die „Große Feier“ mit all unseren Liebsten“ bis in dieses Jahr verschoben: „Wir wollen nun heuer am 11.11.2017 zu unserem standesamtlichen Hochzeitstag unsere Hochzeit groß feiern“, plant Tobias Gewissen.

Auch interessant

Kommentare