1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Das G8 kostet Teilnehmer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Musikschulleiter Martin Keeser freut sich auf über 180 Teilnehmer an "Jugend musiziert".

181 Jugendliche, die meisten davon jünger als 14 Jahre, haben sich für den diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ angemeldet. Dieser Wettbewerb findet im jährlichen Wechsel mit der Kreismusikschule Erding statt und wird am 1. und 2. Februar von der Musikschule Freising ausgetragen.

Zuhörer sind zu den einzelnen Darbietungen zugelassen, das Programm mit den jeweiligen Zeiten ist im Internet unter der Adresse: www.jugend-musiziert.org/freising abrufbar. Am Freitag, 8. Februar findet dann um 19 Uhr das Konzert der 1. Preisträger im Pavillon der Musikschule statt.

Obwohl die Teilnehmerzahlen seit dem letzten Jahr leicht rückläufig sind, stelle dies kein Problem dar, da es sich herausgestellt habe, dass früher manche der Teilnehmer nicht für den Wettbewerb geeignet waren, betonte Martin Keeser, der Leiter der Freisinger Musikschule, bei einem Pressegespräch am letzten Montag. Ein weiterer Grund sei auch, dass in diesem Jahr aufgrund der veränderten Ausschreibungsmodalitäten nicht so populäre Musikinstrumente gefordert seien. „Die abnehmende Teilnehmerzahl ist mit Sicherheit auch auf das unselige G8 zurückzuführen, und heutzutage ist es fast unmöglich, Kinder zum Musikstudium zu bringen“, betonte Keeser. Odilo Zapf, der stellvertretende Leiter der Freisinger Musikschule, bestärkte diese Aussage und äußerte, dass es ihm nur noch abends und am Wochenende möglich sei, mit seiner Gruppe zu arbeiten. Trotzdem wolle man Keeser zufolge auch keine Rekordjägerei mit immer höheren Teilnehmerzahlen.

Laut Keeser könne der Musikwettbewerb nicht durchgeführt werden, wenn nicht die beiden Landkreise, die Städte Freising und Erding und auch die Flughafengesellschaft die Veranstaltung finanziell nicht unterstützen würden. Insgesamt geht man von Kosten in Höhe von 15000 Euro aus, von denen der Großteil durch die Flughafengesellschaft getragen wird. Die Landkreise und die Städte Freising und Erding unterstützen mit jeweils 1500 Euro und der Bezirk Oberbayern mit 2000 Euro.

Auch interessant

Kommentare