„Blind Ego“ im Lindenkeller

Das Heimspiel des Kalle Wallner

Kalle Wallner ist „Blind Ego“.

Am Sonntag, 25. Februar, um 20 Uhr kommt „Blind Ego“ in Bestbesetzung in den Lindenkeller. Mit „LIQUID“ meldet sich das Soloprojekt von Kalle Wallner zurück und zeigt sich dabei vielseitiger denn je

Was für eine Misere für Kalle Wallners Projekt „Blind Ego“! Auf Grund einer Kelhkopfentzündung des Sängers Scott Balaban musste die geplante Tour verschoben oder teilweise storniert werden. Das geplante Konzert vom 28. Januar wird aber nachgeholt: Am Sonntag, 25. Februar, um 20 Uhr kommt „Blind Ego“ in Bestbesetzung in den Lindenkeller. Mit „LIQUID“ meldet sich das Soloprojekt von Kalle Wallner zurück und zeigt sich dabei vielseitiger denn je. Sieben Jahre sind seit dem Vorgänger ins Land gezogen. Und was macht der Ausnahmegitarrist aus dem Hause RPWL? Der hechtet sich in die Fluten des Rock! Kraftvoll brechen die neun Songs über den Hörer herein, waschen ihm gehörig den Kopf und tragen ihn doch sanft auf einer Woge der Faszination. Aber nicht genug: Für die Tour 2018 hat Wallner das brandaktuelle „LIQUID LIVE“-Album im Gepäck, das auf CD und DVD sowohl die Highlights der erfolgreichen Tour 2017 als auch von der jetzt bereits legendären Loreley-Performance beim jüngsten „Night of the Prog“ beinhaltet. Sieben Jahre hat sich Kalle Wallner Zeit genommen, um an seinem dritten Werk zu feilen. Das Ergebnis präsentiert er bei seinem „Heimspiel“ am Sonntag, 25. Februar, um 20 Uhr im Freisinger Lindenkeller. Als Support wird die Formation „Lesoir“ aus den Niederlanden den Abend in Lindenkeller musikalisch eröffnen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Mit Blech gegen Krebs
Mit Blech gegen Krebs
Coole Karren und coole Mucke
Coole Karren und coole Mucke
Das Buch zum Lesen und Hören
Das Buch zum Lesen und Hören

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.