Parkour

Adrenalin und Respekt für die Umwelt

Körperbeherrschung und Konzentration sind das A und O beim Parkour.

Schon in den Jahren 2009 und 2010 war der Verein “FAM” beim KinderSpaßTag dabei und hat mit Parkour, Tricking und Trampolin für Aufsehen gesorgt. Und es ist mit Unterstützung der Freisinger Bank gelungen, diese Adrenalinproduktion auch heuer wieder nach Freising zu lotsen, wenn am kommenden Samstag, 20. September, von zehn bis 18 Uhr die Freisinger Innenstadt wieder zum KinderSpaß-Mekka wird.

Beim Parkour geht es nicht darum, seine Mitmenschen beeindrucken zu wollen, "krass" auszusehen. Viel eher geht es zum einen darum, seine eigenen körperlichen und umweltbedingten Grenzen zu erkennen und sich in der Bewegung auszuleben. Häufig interpretieren Medien Parkour, als wäre es ein Extremsport bei dem dem der Auszuübende den Kick, also Adrenalin sucht. Das ist natürlich überhaupt nicht der Fall, sondern im Gegenteil: Es geht darum, vor bestimmten Sprüngen und Überwindungen seinen eigenen Körper und Geist richtig einzuschätzen. Wer sich nicht ganz sicher ist, dass er eine Aktion sicher überstehen wird, der lässt davon ab und trainiert weiter bis der Kopf "Ja!" sagt. Dies erfordert jedoch die entsprechende geistige Reife sowie den Ernst, diesen Sport ausüben zu wollen. Waghalsige Aktionen sind also tabu! Ein ebenfalls fundamentaler Bestandteil der Parkour Philosophie ist der Umgang des Traceurs mit seiner Umwelt. Er sollte stets bemüht sein, sie instandzuhalten - also nichts mutwillig zerstören, beschmutzen oder anderweitig verschanden. Dazu gehört außerdem der respektvolle Umgang mit seinen Mitmenschen. 

Meistgelesen

Start in die Flohmarktsaison
Freising
Start in die Flohmarktsaison
Start in die Flohmarktsaison
„Bereich bitte freihalten!“ Taktiles Leitsystem für sehbehinderte Mitbürger
Freising
„Bereich bitte freihalten!“ Taktiles Leitsystem für sehbehinderte …
„Bereich bitte freihalten!“ Taktiles Leitsystem für sehbehinderte Mitbürger
Martin Feifel mit Kafka in Gasteig
Freising
Martin Feifel mit Kafka in Gasteig
Martin Feifel mit Kafka in Gasteig
Die Visionen der Kleinen
Freising
Die Visionen der Kleinen
Die Visionen der Kleinen

Kommentare