Saitenklänge und Gesänge

Zitherclub, Gitarrenquartett und Westerberger Dreigesang im Münster

+
Der Moosburger Zitherclub tritt neben dem Gitarrenquartett und dem Westerberger Dreigesang bei der Matinee auf. 

Am Samstag, 30. November treten bei der Matinee zur Marktzeit um 12.05 Uhr mit dem Zitherclub, dem Gitarrenquartett und dem Westerberger Dreigesang drei Moosburger Gruppen auf, die zur musikalischen Institution Moosburgs gehören und in den Advent im Münster St. Kastulus einstimmen. „Kinnor“ lautet der hebräische Name des Musikinstruments, das als erstes in der Bibel erwähnt wird. „Kinnor“ wird übersetzt mit Laute oder Zither und ist somit der Vorfahre des heute bekannten, zumeist in der Volksmusik eingesetzten Instruments.

Überhaupt kommt dem Instrument in der Bibel eine bedeutende Rolle zu und wird neben der „Kithara“, der heutigen Gitarre, häufig zur Begleitung vor allem der Psalmen eingesetzt. Und so ist es mehr als passend, dass der Zitherclub Moosburg gemeinsam mit dem Gitarrenquartett seine Premiere bei der „Matinee zur Marktzeit“ gerade am Samstag vor dem ersten Adventssonntag hat. Gemeinsam mit dem Westerberger Dreigesang werden aber nicht nur Volkslieder und Volksweisen zu hören sein, sondern auch Werke klassischer und moderner Komponisten.

So finden sich im Programm Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Sebastian Bach ebenso wie das berühmte „Halleluja“ von Leonhard Cohen. Den Abschluss bildet ein traditionelles irisches Stück mit dem Titel „Eleanor Plukett“, mit dem die Musiker die Besucher auf eine besinnliche Adventszeit einstimmen möchte. Der Eintritt ist wie frei, Spenden zur Deckung der Unkosten werden gerne entgegengenommen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

„SPONDEALS“ - die neue App für Freising und Region
„SPONDEALS“ - die neue App für Freising und Region
Falsche Polizeibeamte betrügen Rentner
Falsche Polizeibeamte betrügen Rentner
Der Weihnachtszirkus kommt!
Der Weihnachtszirkus kommt!
Die Umbauarbeiten in Freising sind fertig gestellt
Die Umbauarbeiten in Freising sind fertig gestellt

Kommentare