1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Experimentedrinnen und draußen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Melanie Karlhuber leitet die Kinderkrippe Sternentor. Sie freut sich nach dem Umzug aus der Containerkrippe über das jetzt noch deutlich großzügigere Platzangebot und die kluge Planung.

Mit der offiziellen Eröffnung ist der Umzug der Kinderkrippe „Sternentor“ nun perfekt. Die Einrichtung hat zum Jahreswechsel einen attraktiven Neubau am Enghoferweg 17 bezogen. 20 Mitarbeiterinnen kümmern sich dort unter Leitung von Melanie Karlhuber um derzeit 75 Kinder.

Träger ist die Arbeiterwohlfahrt. Die AWO betreibt in Hallbergmoos bereits den Kindergärten Sonnenschein und den integrativen Kindergarten Regenbogen. Bauherr ist die Gemeinde Hallbergmoos.

Der Bau hat eine Nutzfläche von 1023 Quadratmetern. Jeweils drei Gruppenräume sind auf zwei Etagen untergebracht. Jede Gruppe hat einen Wickelraum, einen Schlafraum und einen Abstellraum. Zudem stehen vier Intensivräume zur Verfügung. Die Turnhalle ist multifunktional nutzbar. Weiter gibt es Rückzugsmöglichkeiten  im „Snoezelenraum“. Die Gruppenräume haben Verbindungstüren und sind jeweils einem Schwerpunkt gewidmet: Bewegung & Konstruktion, Musik, Rollenspiel, Naturerfahrung, Medienerfahrung und Mathematik.  Die Kinder können also während der Teilöffnung  wählen wo sie sich aufhalten und wovon sie sich anregen lassen wollen. Jeder Raum soll die Kinder beim Ausprobieren und Experimentieren unterstützen. 

Bereits jetzt teilweise nutzbar ist die frisch angelegte, große Gartenanlage.  Weidenhütten, Krabbeltunnel und andere Angebote stehen ebenso zur Verfügung wie  Freiflächen die kreativ bespielt werden können. 

Der Kindergarten orientiert  sich an der Reggio-Pädagogik,  die sich durch Optimismus, Offenheit und Ganzheitlichkeit auszeichnet. 

Das Essen wird von apetito geliefert. Geöffnet ist das „Sternentor“ Montag bis Freitag von sieben bis 17 Uhr. Betreut werden Kinder von einem bis drei Jahren, deren Hauptwohnsitz in Hallbergmoos ist.  

Auch interessant

Kommentare