1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Freising

Landkreis Freising: Alkoholisierte Fahrer verursachen Verkehrsunfälle - Leichte Verletzungen inklusive

Erstellt:

Von: Lena Hepting

Kommentare

Polizei
Gestern Abend entschieden sich mehrere Fahrzeugführer aus dem Landkreis Freising mit Alkohol im Blut zu fahren. Das Ergebnis: Mehrere Verkehrsunfälle. © David Inderlied/dpa/Illustration

Gestern Abend entschieden sich mehrere Fahrzeugführer aus dem Landkreis Freising mit Alkohol im Blut zu fahren. Das Ergebnis: Mehrere Verkehrsunfälle.

Am Abend des gestrigen Mittwochs, gegen 18.15 Uhr war eine 46-jährige auf der Staatsstraße 2054 bei Zolling mit ihrem Pkw unterwegs. An der Kreuzung mit der Moosburger Straße kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“.

Die Frau fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Haag . Sie bog dann rechts Richtung Anglberger Weiher ab und fuhr kurz vor der Brücke des Werkskanals nach rechts auf den Fuß- und Radweg. Dieser war nach ca. 10m mit einer Schranke gesperrt. Dieser Absperrung versuchte sie noch auszuweichen und landete in einem ein Meter tiefen Entwässerungsgraben.

Zolling: Landwirt verständigte die Polizei

Ein Landwirt wollte der Frau mit seinem Traktor zu Hilfe kommen, bemerkte aber starken Alkoholgeruch und verständigte die Polizei. Auch die eintreffende Streife der Polizeiinspektion Freising stellte die Alkoholisierung fest und ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert der auf deutlich über 2,5 Promille schließen lässt.

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Neben dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort wird sie auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zur Anzeige gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Die Fahrerin blieb bei den Unfällen unverletzt.

Kranzberg:

Gestern gegen 20 Uhr war eine 21-jähriger von Allershausen kommend mit seinem Pkw VW Richtung Freising unterwegs. Vor ihm fuhr ein Pkw Audi gesteuert von einem 31-Jährigen. Dieser war im Begriff auf Höhe Eberspoint nach links ordnungsgemäß abzubiegen, als der VW Fahrer dennoch versuchte zu überholen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und kamen beide nach links von der Fahrbahn ab. Ein dort installierter Stromverteilerkasten wurde dabei völlig zerstört.

Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Freising gebracht. Bei dem 21-jährigen Überholer wurde bei einem Atemalkoholtest Alkoholbeeinflussung festgestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und mit der Staatsanwaltschaft Rücksprache gehalten. Diese ordnete die Sicherstellung des Führerscheines an, weil bei der Blutentnahme ein Wert zwar unter eins über über 0,3 Promille zu erwarten ist und somit eine relative Fahruntüchtigkeit mit Ausfallerscheinungen bejaht wurde. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe .45.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare