Zurück zu seinen Wurzeln

Petz will wieder ins Landratsamt

+
Landratskandidat Helmut Petz mit der Vorsitzenden Maria Scharlach und Mdl Benno Zierer. 

Mit seiner fachlichen Kompetenz will er neu sortieren. Der Feldmochinger Jurist Helmut Petz geht für die Freien Wähler als Landratskandidat ins Rennen. Dabei ist Petz kein Unbekannter: 2002 bewarb er sich als Hallbergmooser Bürgermeister - und auch das Landratsamt ist im bereits bekannt. Als Landrat würde er an seine alte Wirkungsstelle zurückkehren.

Zurück zur alten Wirkungsstelle: Helmut Petz geht für die Freien Wähler als Landratskandidat ins Rennen. Der 62-jährige Jurist kennt sich im Landratamt bestens aus. Ab 1998 war er drei Jahre lang Leiter des Bauamtes unter dem damaligen Landrat Manfred Pointner. Er war es auch, der ihn für die Freien Wähler ins Boot holte. Der Feldmochinger, der seine Wurzeln im Landkreis Freising hat, kann auf eine beachtliche Karriere zurückblicken.
Helmut Petz war unter anderem im Verfassungsgericht München tätig und arbeitet seit einigen Jahren in der Staatskanzlei als Richter im Bayrischen Verwaltungsgericht. Politische Luft hat er auch schon geschnuppert: 2002 hat er als Bürgermeisterkandidat für die Einigkeit in Halbergmoos gegen Mitstreiter Klaus Stallmeister verloren. Dass ein Staatsrichter sich für den Posten eines Landrarts bewirbt ist ungewöhnlich, aber für ihn eine Herzensangelegenheit. Als Richter müsse man oft nur über vergangene Geschehnisse entscheiden und dort gäbe es nur schwarz oder weiß.
Eine Sache, die ihn stört, denn Petz möchte mit verschiedenen Lösungsansätzen Kompromisse finden mit denen jeder zufrieden sein kann. Mit Kompetenz und Kreativität, dem Rezept für eine gute Verwaltung, möchte er den Dingen auf den Grund gehen und sich für die Belangen der Bürger stark machen. Ganz vorne mit dabei: Das klare „Nein“ zur dritten Startbahn zeigen, um die Heimat zu bewahren. Gleiches gilt auch für den Umgang mit dem Thema Siedlungsdruck. Wegen seines Fachwissens im Thema Baurecht sieht er sich geeignet „den Ort und das Heimatgefühl zu schützen und nicht zu verschandeln“.
Zufrieden ist Helmut Petz auch mit dem Parteiprogramm der Freien Wähler. Als Mitglied der Partei will er sich der Herausforderung stellen. Ganz zu Freuden des FW-Landtagsabgeordneten Benno Zierer, der in Petz einen sehr fähigen Kandidaten sieht: „Hätten wir keinen gescheiden Kandidaten gehabt, hätten wir keinen ins Rennen geschickt“, so Zierer.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

„The Bee Wigs“ live in Haag
„The Bee Wigs“ live in Haag
Die größte Gruppe räumt voll ab
Die größte Gruppe räumt voll ab
„Freising traut sich“
„Freising traut sich“
„Dieses Jahr haben wir durchgegriffen“
„Dieses Jahr haben wir durchgegriffen“

Kommentare