Lebenshilfe Freising

Die Menschen zum Reden bringen

Sie beraten über Unterstützte Kommunikation: Sintje Reicheneder (2.v.r.) und Frank Aumann (2.v.l.), hier zusammen mit dem 2. Vorsitzenden der Lebenshilfe Freising Robert Wäger (r.) und Geschäftsführer Michael Schwaiger (l.).

 Sie hilft zwar schon seit über einem Jahr, aber erst jetzt ist die neue Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation (BUK) der Lebenshilfe Freising feierlich eröffnet worden. „Die Beratungsstelle befindet sich ja noch im Aufbau, wir wollten zunächst die wichtigsten Bereiche in trockenen Tüchern haben“, erklärte Projektleiterin Sintje Reicheneder, die zusammen mit Kollege Frank Aumann die BUK betreibt, die späte Eröffnungsfeier.

So besuchten vor allem Kollegen und Freunde der Lebenshilfe den kleinen Stehempfang in den Räumen in der Finkenstraße 31 in Freising-Lerchenfeld. Lebenshilfe-Geschäftsführer Michael Schwaiger überbrachte die Glückwünsche der verhinderten 1. Vorsitzenden Monika Haslberger und seine eigenen und berichtete von der Vorgeschichte bis zur Neugründung, die durch Mittel der Aktion Mensch ermöglicht wurde. Eine kleine Präsentation und Live-Vorführung informierte die Gäste, was eigentlich Unterstütze Kommunikation ist. Es geht um die Erlangung oder Wiederherstellung der Fähigkeit, sich mit anderen zu verständigen, bei angeborenen Behinderungen, aber auch nach Unfällen oder Erkrankungen. Das bekannteste Hilfsmittel dazu ist wohl die Gebärdensprache.

 Es gibt aber auch technische Hilfen für Menschen, die sich nicht über gesprochene Sprache verständigen können: Sogenannte Talker oder Tablets mit speziellen Apps sprechen mit künstlicher Stimme Worte oder Sätze. BUK-Leiterin Sintje Reicheneder: „Wir geben Informationen und Hilfen über die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung, ganz individuell auf den einzelnen Menschen zugeschnitten! Zudem beraten und begleiten wir die unterstützt kommunizierenden Menschen mit einem Hilfsmittel in der logopädischen Therapie.“ Wer mehr wissen will, wende sich an die BUK über Telefon 08161/8836936 oder E-Mail: sintje.reicheneder@lebenshilfe-fs.de.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Freising elektrisch
Freising elektrisch
Köpfen, Kartenspiel und Kuchen
Köpfen, Kartenspiel und Kuchen
Erstmals wird ein Defizit bilanziert
Erstmals wird ein Defizit bilanziert
45-jährige wird vermisst
45-jährige wird vermisst

Kommentare