Lesung

Literatur aus der Region im Quartett

Katrin Koppold hat ihr brandneues Buch mit zur Lesung nach Aiterbach genommen.

Die Region rund um Freising bringt zahlreiche vielversprechende Autoren hervor. Ein ganzes Quartett davon wird demnächst im idyllischen „Woferlhof“ in Aiterbach eine Lesung halten: Angela Klein, Katrin Koppold, Katrin Krippner und Peter Thomas laden ein, fiktive, aber auch biografische Geschichten aus den neuesten veröffentlichten Büchern zu hören.

Gerade die nasskalte Jahreszeit bietet sich dazu an, gemütlich zurückzulehnen und angenehm zu lauschen. Die nächste Gelegenheit dazu besteht bereits am Freitag, 27. Februar: Denn dann wird ab 19 Uhr im idyllischen „Woferlhof“ in Aiterbach eine Autorenlesung mit lokalen SchriftstellerInnen stattfinden. Die Idee dazu entstand, als Angela Klein nach Veröffentlichung ihres humorigen Yoga-Buches „Die strahlende Ratte oder: Fangen Sie bloß nich‘ Yoga an!“ ein ganz besonderes Angebot erhielt: Tina Böhm, die Geschäftsführerin vom Woferlhof, hatte das Buch in einem Artikel im FORUM entdeckt, und war so begeistert von der Lektüre, dass sie der Autorin die Möglichkeit anbot, ihr Werk im Woferlhof zu lesen. Auf dieser Idee und Einladung basierend entspann sich aber schnell zwischen den beiden Frauen ein anderer Gedanke: Immerhin gibt es einige Autoren im Freisinger Umland, die bereits über lokale Grenzen hinaus bekannt sind. Daher wurden zügig weitere „MitstreiterInnen“ gesucht - und gefunden: Neben Katrin Koppold („Aussicht auf Sternschnuppen“, „Sehnsucht nach Zimtsternen“, „Hoffnung auf Kirschblüten“), sagten auch Katrin Krippner („Gottes Next Top Engel“) und Peter Thomas („Der Waisenhaus Bäder“) freudig und spontan zu. So werden also interessierten Leserinnen und Lesern an diesem Abend vier verschiedene Werke präsentiert, und damit ein interessanter Querschnitt und vergnügliche Mischung an Literatur geboten, die für ziemlich jeden Geschmack etwas beinhalten dürfte. Und sogar eine Premiere ist zu melden: Katrin Koppold wird zum ersten Mal aus ihrem bereits 2013 veröffentlichten Buch „Zeit für Eisblumen“ lesen. Neben einem Bücherstand, der die verschiedenen Werke der Lesung anbietet, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, mit den Autoren ins Gespräch zu kommen. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn der Lesung um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse, es empfiehlt sich jedoch eine Voranmeldung per Mail, um auch einen Sitzplatz zu reservieren: Anmeldungen bitte bis Mittwoch, 25. Februar, unter angela@angelaklein.eu .

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Dermazentrum München: Neue Niederlassung in Neufahrn
Dermazentrum München: Neue Niederlassung in Neufahrn
Gesundheitsamt: Corona erschöpft immer mehr die Mitarbeiter
Gesundheitsamt: Corona erschöpft immer mehr die Mitarbeiter

Kommentare