Ein Herbst voller Höhepunkte:

Lindenkeller Freising: Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft gastiert am 6. Oktober

Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft
+
Geht los: Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft kommt in ein paar Tagen in den Lindenkeller.

Im Freisinger Kultrutempel „Lindenkeller“ nimmt das Programm weiter Fahrt auf. Die Stadt Freising hat ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Das Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft gibt mit ihrem Programm „Aufgestaut“ ein Gastspiel im Unterhaus am kommenden Mittwoch, 6. Oktober, 20 Uhr: Das Ensemble macht sich auf die Reise, so dachte es jedenfalls. Nun sitzt es im Bus, im Stau. Nichts geht mehr, nicht vorwärts, nicht rückwärts… Erste Theorien kreisen und die Decke der Zivilisation wird immer dünner, denn alles, was sich aufstaut, ist irgendwann nicht mehr aufzuhalten.

„50 Years of Rock“ – mit den Rockgruppen „JANE“, „EPITAPH“ und „FARGO“ weht ein Hauch deutscher Musikgeschichte über die Bühne im Unterhaus am kommenden Freitag, 8. Oktober, 20 Uhr. „JANE“ waren eine der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Rockformationen der Siebziger mit hochklassigen Alben und ausverkauften Tourneen. Für „Jane“-Fans wird dies die letzte Gelegenheit sein, ihre Idole auf der Bühne zu erleben, denn die Hannoveraner Formation verabschiedet sich auf der Tour vom aktiven Konzertleben.

Für die Band „EPITAPH“, 1969 in Dortmund gegründet, sind ihre Fernsehauftritte im Beat Club und TV-Shows im legendären Rockpalast Meilensteine ihrer Geschichte. Nach einer Pause ist die Band seit 2000 wieder am Start und veröffentlichte seitdem acht Alben, die den Produktionen früherer Jahre nicht nachstehen. Special Guests der Tour sind „FARGO“. 1979, also vor gut 40 Jahren, erschien ihr Debütalbum „Wishing Well“, weitere drei Scheiben folgten beim Konzernriesen EMI. Im Frühjahr 2018 haben „FARGO“ nach 34-jähriger Auszeit das Comeback-Album „Constellation“ veröffentlicht.

„Bei den Finnen“ heißt das brandneue Programm der Gruppe „Gankino Circus“, mit dem sie am nächsten Samstag, 9. Oktober, 20 Uhr, im Lindenkeller aufschlagen. Ein Exot aus dem Norden: Der Finne – wortkarg, wunderlich, liebenswert. Davon geradezu angezogen fühlt sich die Formation aus dem westmittelfränkischen Dietenhofen und bringt somit das weltweit erste Kulturspektakel aus Wathose, Schuhplattler und Filterkaffeemaschine zusammen auf die Bühne. Echte Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers erfahren die Zuhörer bei der Krimilesung „Mörderinnen & Mörder“ von Veikko Bartel am Samstag, 16. Oktober, 20 Uhr. Für „True-Crime“- Fans ein Muss, abstoßend und faszinierend zugleich, eiskalt und herzerwärmend!

Die Zuhörer werden in die Szenerie geführt, sich vorzustellen mit Mörderinnen und Mörder im selben Raum Zeit zu verbringen, die selbe Luft einzuatmen, sich mit ihnen zu unterhalten, ihnen zuzuhören, ihnen Glauben zu schenken, sie mit allen Mitteln der Kunst vor Gericht, in der Öffentlichkeit, gegenüber der Presse zu verteidigen. Würden sie es tun? Und wenn ja, könnten sie es tun? Es ist kein ausgedachter Plot, sondern die pure Realität. Nicht zu glauben? Dann „Herzlich willkommen!“ in der Welt von Veikko Bartel. Bartel spielt mit den Lesern, treibt sie an die Grenzen, zeigt ihnen das Ausmaß des Übels. Hier geht es wirklich um die Fälle. Nicht um die Verteidigungsstrategie, nicht um das Urteil oder den Prozess, nur um das wie und das ewig schwebende warum.

Tickets für alle genannten und viele und weitere Veranstaltungen sowie das ausführliche Programm in gedruckter Ausgabe sind erhältlich beim Kartenvorverkauf der Stadt Freising, Rindermarkt 20, Freising, Telefon 08161/5444333 oder online beim Veranstaltungskalender und hier. Alle Veranstaltungen werden nach den jeweils tagesaktuellen Verordnungen durchgeführt. Die Veranstalter bitten, sich jeweils vorab nochmals zu informieren, da es dadurch zu kurzfristigen Änderungen kommen kann

Auch interessant:

Meistgelesen

Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Freising
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor …
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Mit Schwung und Elan ins neue Jahr
Freising
Mit Schwung und Elan ins neue Jahr
Mit Schwung und Elan ins neue Jahr
1275 Jahre Zolling - 110 Jahre Bockerl
Freising
1275 Jahre Zolling - 110 Jahre Bockerl
1275 Jahre Zolling - 110 Jahre Bockerl
"Freisinger Sommerwunder": Kulturszene der Stadt macht mobil!
Freising
"Freisinger Sommerwunder": Kulturszene der Stadt macht mobil!
"Freisinger Sommerwunder": Kulturszene der Stadt macht mobil!

Kommentare