Hier ist die „Frau der Zehntelsekunde“

COUTURE & COIFFEUR nun auch in Unterschleißheim

+

Ihr Talent hat Michaela Rummer in die Wiege gelegt bekommen! Wie sagte ihr Großvater, der seinen Friseurbetrieb im Jahr 1967 in Altrip/Rheinland-Pfalz gegründet hatte, noch? „Du musst nicht eine Schlacht gewinnen, sondern den Krieg!“

Was sich martialisch anhört, hat Michaela Rummer aufgesogen: Es geht ihr darum, ihre Kundinnen ganzheitlich zu betreuen und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Sie hat sich mit ihrer Familie im vergangenen Jahr nach langem China-Aufenthalt in Unterschleißheim angesiedelt und weiß: „Viele Frauen sind Jahre lang auf der Suche nach dem eigenen Ich. Wenn sich eine Kundin jetzt mit einer wunderbaren Frisur, schönem Lippenstift und passendem Augen-Make-Up mit weit geöffneten Augen im Spiegel betrachtet, dann haben wir beide unser Ziel erreicht!“ Und dann wird die Kundin zur Stammkundin! 

Dass die Friseurmeisterin in dritter Generation für jede Dame den idealen Stil nicht nur findet, sondern auch umsetzen kann, dafür hat Michaela Rummer in den vergangenen Jahrzehnten einiges getan: Zahllose Aus- und Weiterbildungen, Spezialisierungen, darunter zur Stylistin im Bereich Beauty, Fashion und Design in Barcelona oder Fashion and Art-Studium in Shanghai, haben ihr Portfolio immer mehr erweitert. Und dann hat sie noch dieses gewisse Etwas, weshalb sie von ihrem Gatten auch augenzwinkernd die „Frau der Zehntelsekunde“ genannt wird: Nur ein Blick, und in Michaela Rummers Kopf baut sich das stilistische Idealbild ihres Gegenübers auf. Von Kopf bis Fuß, also von der Frisur mit all ihren Facetten über das optimale Make Up bis hin zur modischen Bekleidung aus ihrer eigenen Unikat-Kollektion! Ja, auch hochwertigem Modedesign hat sich die Gründerin des Labels „MR“ verschrieben und hat sich so manchen Schnitt schon patentieren lassen. Die Qualität sucht sie in regelmäßigen Aufenthalten in China persönlich aus.

„Ich habe den schönsten Beruf der Welt und verstehe mich darin als Artistin“, sagt Michaela Rummer mit Überzeugung, und genau die will sie ihren Kundinnen nahe bringen: „Ich lade die Menschen ein, ihre äußere Erscheinung vertrauensvoll in meine Hände zu legen!“ Dabei gibt es ausnahmslos exklusive Einzeltermine, deren Intensität und Dauer die Kundin bestimmt. Und damit auch den Preis: Michaela Rummer berechnet minutengenau ihren Meistertarif. Was sich langfristig übrigens durchaus auszahlt, denn oftmals steht am Ende der Beratung nur noch der eine Lippenstift oder das eine Shampoo anstelle der vielen. Dann - genau dann - hat die Dame ihr eigenes Ich gefunden. 

Ist die Master-Stylistin unterwegs, arbeitet es in ihrem Kopf, wenn die Passanten vorbei kommen - so manche Frau, ist sie überzeugt, könnte ihre Hilfe gut gebrauchen. „Es wäre unterlassene Hilfeleistung, meinen Kundinnen nicht 100 Prozent vorzuschlagen. Deshalb werde ich nie aufhören, in einer Beratung das Optimum anzubieten. Dabei nehme ich mir alle Zeit - ich möchte ein anderes Friseurerlebnis bieten! Mein Beruf ist mein Leben, und ich freue mich über anspruchsvolle Kunden.“

Auch interessant:

Meistgelesen

Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor …
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Die Christbäume hätten viel zu erzählen
Die Christbäume hätten viel zu erzählen
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Scheckübergabe für Armenspeisung
Scheckübergabe für Armenspeisung

Kommentare