Mützen und Spenden

Für warme Ohren und warme Herzen

Marina Remmele häkelt für den guten Zweck.

Die 28-jährige Marina Remmele   aus Kirchdorf an der Amper häkelt für ihr Leben gerne - und das  sogar ziemlich gut. Seit bereits zwei Jahren finden ihre individuell gehäkelten Mützen  und Accessoires mit der Marke „Strickmonster Brand“ nämlich auch Abnehmer in ganz Deutschland. Diesen „Run“ nutzt sie nun, um krebskranken Kindern zu helfen und startet eine Spendenaktion.

Die Idee, ihre Mützen selbst zu häkeln, entstand bei Marina Remmele aus einer Enttäuschung heraus. „Es hat damit angefangen, dass mein Ehemann eine Häkelmütze zu seinen Skiklamotten gesucht hat und wirklich keine der Mützen aus den Geschäften farblich dazu passte. Da mir das Häkeln schon immer Spaß gemacht hat, habe ich ihm dann angeboten, selbst eine zu häkeln“, erinnert sich die 28-Jährige aus Kirchdorf. Und von da an ging alles ganz schnell, denn prompt wurde sie von Freunden und anderen Leuten auf ihre bunten Häkelmützen angesprochen und gefragt, ob sie ihnen denn nicht auch eine häkeln könne. Im Jahr 2011 entwickelte sie schließlich mit „Strickmonster Brand“ ihre eigene Marke und ist damit sehr erfolgreich - die selbst gehäkelten Mützen und Handytaschen vertreibt sie mittlerweile in ganz Deutschland und sogar im Nachbarland Österreich. 

Gerade jetzt in den kalten Wintertagen kann sie sich von Anfragen nach ihren bunten, trendigen Mützen kaum noch retten. „Davon leben kann ich leider nicht, aber es ist ein schöner Ausgleich zum Arbeitsalltag und macht mir einfach Spaß.“ Und da Weihnachten bekanntlich ja auch das Fest der Liebe ist, nutzt sie ihre handwerklichen Fähigkeiten nun, um krebskranken Kindern zu helfen. Da sie selbst Mutter ist, liegt ihr dieses Thema besonders am Herzen: „Ich habe einen dreijährigen Sohn und kann mir deshalb vorstellen wie schwierig die Situation ist, wenn das eigene Kind an Krebs erkrankt ist. Ich denke, die Kinder können eine Spende gut gebrauchen.“ 

Deshalb startet sie ab kommenden Sonntag, 15. Dezember, eine „Weihnachts-Spenden-Aktion“ für die Deutsche Kinderkrebshilfe. Bis zum 27. Dezember gehen bei jeder Mützenbestellung fünf Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe. Die Kosten für eine Mütze betragen 25 Euro inklusive Versand. Marina Remmele häkelt die Mützen individuell nach den Wünschen ihrer Kunden: „Sie haben freie Wahl was Farbe, Design und Größe angeht. Zusätzlich können die Mützen auch noch mit einem Fleece ausgestattet werden. Für besonders warme Ohren.“ 

Wer Interesse an einer Mütze von „Strickmonster Brand“ hat, und  damit krebskranken Kindern helfen möchte, meldet sich bei Marina Remmler per Mail unter ina1408@gmx.de, auf Facebook  unter facebook.com/StrickmonsterBrand oder auch telefonisch unter 0151/22313532. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor …
Josef Wiesheu im bayerischen Rundfunk: Ein Stück Kanada direkt vor der Haustür
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas
Zwei Schwestern nähen Mundschutzmasken-Erlös geht an Caritas

Kommentare